Die Erfolgsgeschichte von Nintendo

Nintendo | 02.01.2008 - 16:41:22

Seite 1: Die Erfolgsgeschichte von Nintendo

Die Erfolgsgeschichte von Nintendo beginnt vor über 100 Jahren in Kyoto mit einem kleinen Familienbetrieb, der Spielkarten herstellt. Heute ist Nintendo eines der weltweit führenden Unternehmen der Entertainmentbranche. Es ist der weltweit größte Hersteller von Videospielen, der sowohl TV-gebundene als auch tragbare Spielsysteme anbietet. Das Unternehmen gab einer ganzen Jugendgeneration ihren Namen, nämlich der Nintendo- oder Game Boy-Generation der 90er Jahre. Mit seiner innovativen Hard- und Software wird Nintendo auch weiterhin die Zukunft des Videospielmarkts entscheidend mitbestimmen.

Die Meilensteine der Nintendo-Geschichte:

1889

• Fosajiro Yamauchi gründet Nintendo. Er stellt die traditionellen japanischen Hanafuda-Spielkarten her.

1949

• Hiroshi Yamauchi, der Urenkel des Fir-mengründers, übernimmt die Leitung des Unternehmens, die er bis zum Frühjahr 2002 innehat.

1970

• Neben Spielkarten stellt Nintendo von nun an auch andere Spielwaren her.

1977

• Das Unternehmen steigt mit den ersten, einfachen “Game & Watch”-Telespielen in das Geschäft der Unterhaltungselektronik ein.

1979

• Nintendo beginnt mit der Herstellung von Arkade-Spielen.

• Die gesamte Videospielbranche erzielt in den USA einen Umsatz von 330 Mio. Dollar.

1981

• Mit ”Donkey Kong” landet Nintendo seinen ersten Videospiel-Hit. In dem Spielhallen-Titel taucht erstmals auch Super Mario auf.

1982

• Mit einem Jahresumsatz von 3 Mrd. Dollar erreicht die erste Videospielwelle in den USA ihren Höhepunkt.

1983

• In Amerika und Europa verursachen anspruchslose Billigspiele einen dramatischen Preisverfall. Der erste Videospielmarkt bricht zusammen; die meisten Softwareentwickler setzen nun auf den PC.

• Gegen den allgemeinen Trend führt Nintendo in Japan sein TV-gebundenes Family Computer System (Famicom) ein. In nur zwei Monaten wird es 500.000 mal verkauft.

1985

• In den USA sinkt der Umsatz mit Videospielen auf 700 Mio. Dollar. Die meisten Hersteller ziehen sich vom Markt zurück.

• In Japan formiert Nintendo den Markt neu und verkauft bis zum Ende des Jahres 6,5 Millionen Famicom-Konsolen.

• Im Spätherbst wird das Gerät unter dem Namen Nintendo Entertainment System (NES) erfolgreich auf dem US-Markt getestet.

1986

• Mit verbesserter Technik und anspruchsvoller Software leitet Nintendo die Renaissance des Videospielmarktes in den USA ein. Die Amerikaner legen sich mehr als 1 Million NES-Konsolen zu. 1987

• Die gesamte Branche verkauft in Amerika 4,1 Millionen Spielsysteme. Davon stammen alleine 3 Millionen vom Marktführer Nintendo, der einen Umsatz von 800 Mio. Dollar erzielt.

• ”The Legend of Zelda” von Nintendo ist die erste Software, die mehr als 1 Million mal über die Ladentische geht.

1989

• Nintendo führt den Game Boy ein, das erste tragbare Videospielsystem der Welt. Mit dabei: ”Tetris”, das erste russische Videospiel, das in Amerika produziert wird.

• Bereits 22% aller US-Haushalte verfügen über ein NES-Gerät.

1990

• Im bayerischen Großostheim wird die Nintendo of Europe GmbH gegründet. Nur sechs Monate nach dem Start auf dem deutschen Markt sind bereits 400.000 Game Boys und 145.000 NES-Konsolen verkauft.

• ”Super Mario Bros. 3” erscheint und wird bis Jahresende weltweit sieben Millionen Mal verkauft.

1991

• Erstmals überflügelt Nintendo Toyota als erfolgreichstes Unternehmen Japans.

• In den USA wird das 16-Bit-Gerät Super Nintendo eingeführt. Es verkauft sich in nur einem Jahr 6,6 Millionen mal. Dazu kommen 23 Millionen Spielekassetten.

• In Deutschland hat Nintendo nach dem ersten vollen Geschäftsjahr 1,7 Mio. Game Boys und 455.000 NES-Geräte verkauft.

1992

• Das Super Nintendo kommt auf den deutschen Markt und verkauft sich bis Jahresende 500.000 Mal. Das 16-Bit-Gerät erreicht aus dem Stand einen Marktanteil von 60%.

1993

• Die Zahl der verkauften Super Mario-Titel überschreitet weltweit die 100 Millionen-Grenze.

• Nintendo of America und Silicon Graphics kündigen die Entwicklung eines neuen 64-Bit-Videospielsystems an. Nintendo überspringt damit die 32-Bit-Technologie.

1994

• Der Adapter Super Game Boy wird im Jahr seiner Markteinführung rund 700.000 mal verkauft. Er ermöglicht es, Game Boy-Spiele über das Super Nintendo am Fernsehbildschirm und erstmals in Farbe zu spielen.

• ”Donkey Kong Country” für Super Nintendo bricht dank seiner neuartigen 3D-Grafik alle Verkaufsrekorde. Nach nur einer Woche sind weltweit 500.000 Kassetten verkauft, bis zum Jahresende sogar 6 Millionen.

1995

• Die Zahl der weltweit verkauften Nintendo-Spielekassetten überspringt die Milliardengrenze. Jeder vierte deutsche Haushalt verfügt über ein Nintendo-Spiel.

1996

• Am 23. Juni kommt die 64-Bit-Konsole Nintendo 64 in Japan auf den Markt. Sie ermöglicht erstmals Bewegungen und Spielabläufe im dreidimensional animierten Raum.

• Bis Ende des Jahres geht das Nintendo 64 weltweit 4 Millionen Mal über die Ladentische. Das Time Magazine wählt es zur ”Maschine des Jahres”.

• In Japan erscheint das Game Boy-Spiel „Pokémon“, das sich zur erfolgreichsten Spielesoftware aller Zeiten entwickelt.

1997

• Am 1. März startet das Nintendo 64 in Europa und verkauft sich auch hier schneller als jede andere Konsole. Allein in Deutschland legen sich bis Ende des Jahres 700.000 Videospiel-Fans ein Nintendo 64 zu.

• Auf der ECTS in London, wird das Nintendo 64 als beste Konsole und ”Super Mario 64” als bestes Videospiel ausgezeichnet.

• Das Rumble Pak für den Nintendo 64-Controller macht Videospiele erstmals fühlbar.

• Mit dem Game Boy Pocket kommt eine noch handlichere Version des tragbaren Klassikers auf den Markt.

1998

• Die neue Game Boy Camera ermöglicht es, mit dem Kult-Gerät jetzt auch zu fotografieren.

• Die Pokémon erobern Amerika. Neun Monate nach der Einführung im September sind bereits 3,5 Millionen Spiele verkauft.

• Im November erscheint der Game Boy Color, der erstmals Spiele in Farbe auf dem tragbaren Gerät erlaubt. Er verkauft sich in Deutschland in nur 5 Wochen 300.000 mal.

• Das Expansion Pak wird in Deutschland eingeführt. Die 4-Megabyte-Erweiterung verdoppelt den RAM-Speicher des Nintendo 64 und ebnet einer neuen Software-Generation den Weg.

• ”The Legend of Zelda - Ocarina of Time” verkauft sich in Deutschland allein in den ersten vier Wochen 300.000 mal.

1999

• Im Mai geben Nintendo, IBM und Matsushi-ta auf der E3 In Los Angeles die gemeinsame Entwicklung einer neuen Videospielkonsole bekannt.

• Ebenfalls auf der E3 gewinnt Nintendo 10 von 12 Interactive Achievement Awards, die als ”Oscars” der Videospielbranche gelten. Allein ”The Legend of Zelda - Ocarina of Time” erhält sechs Auszeichnungen.

• Am 5. Oktober starten die Game Boy-Hits „Pokémon Rote und Blaue Edition” in Europa. Bis zum Jahresende legen sich 2 Millionen Europäer die neue Software zu. In Japan und den USA nähern sich die Verkaufszahlen der 30 Millionen-Marke. Damit ist „Pokémon” das erfolgreichste Videospiel aller Zeiten.

2000

• Im Juni liefert Nintendo das 100 millionste Exemplar der tragbaren Kultkonsole Game Boy aus. 1,2 Mio. Game Boys gehen in diesem Jahr über deutsche Ladentheken.

• Im August präsentiert Nintendo auf der Spaceworld in Tokio erstmals seine neue Videospielkonsole Nintendo GameCube und den neuen Handheld Game Boy Advance. Dank modernster Technik und Onlinefähigkeit revolutionieren die neuen Spielsysteme die Welt der Videospiele.

• Mit dem Abenteuer "The Legend of Zelda – Majora´s Mask" kehrt Spieleheld Link zurück in die Wohnzimmer. Das Spiel erscheint auf sämtlichen Titelseiten der Fachpresse und erhält höchste Punktwertungen.

2001

• Im April führt Nintendo die neue Pokémon “Goldene und Silberne Edition” ein. Bis Weihnachten verkauft sich der Titel über 1,3 Millionen Mal.

• Auf der E3 in Los Angeles präsentiert Nintendo die Next-Generation-Konsole Nintendo GameCube mit Titeln wie "Luigi´s Mansion" und "Pikmin".

• Am 22. Juni bringt Nintendo den Game Boy Advance in Europa heraus. Bis zum Jahresende erwerben über drei Millionen Käufer das neue Handheld.

• Der innovative Nintendo GameCube läuft erfolgreich vom Stapel - in Japan am 14. September und in den USA am 18. November. Nach nur drei Wochen besitzen bereits 800.000 Amerikaner die neue Konsole.

2002

• Der Nintendo GameCube gehört zu den Hauptattraktionen der Nürnberger Spielwarenmesse.

• Am 3. Mai wird der Europa-Start des Nintendo GameCube in Berlin gefeiert. Allein innerhalb der ersten beiden Verkaufstage gehen über 50.000 Powerwürfel über die Ladentische.

• Nach 53 Jahren übergibt Hiroshi Yamauchi Ende Mai die Firmenleitung an seinen Nachfolger Satoru Iwata.

• Nur elf Wochen nach seinem Verkaufsstart in Europa sind eine Million Exemplare des Nintendo GameCubes ausgeliefert worden. Bis zum Jahresende sind über 100 Nintendo GameCube-Spiele auf dem Markt.

2003

• Am 28. März erscheint das bis dato jüngste Mitglied der Game Boy-Familie: der Game Boy Advance SP. Mit neuem Design und Spitzentechnologie setzt Nintendo im tragbaren Videospiel ein weiteres Mal Maßstäbe.

• Nach nur 3 Monaten wurden in Europa bereits eine Million Exemplare des edel designten Handhelds ausgeliefert. Insgesamt hat sich zu diesem Zeitpunkt die Game Boy-Hardware mehr als 150 Millionen Mal weltweit verkauft.

• Am 3. Mai startet Link, der beliebte Held der Zelda-Serie, mit seinem ersten GameCube-Spiel auf dem europäischen Markt. Schon nach dem ersten Verkaufswochenende haben sich 300.000 Nintendo-Fans „The Legend of Zelda – The Wind Waker“ zugelegt.

• Die neuen Pokémon-Editionen „Rubin“ und „Saphir“ erscheinen am 25. Juli auf dem europäischen Markt. Der Pokémon-Erfolg bleibt auch diesmal ungebrochen: über 500.000 Spiele gehen allein am ersten Verkaufswochenende über die Ladentheke. Seit 1996 sind nun weltweit rund 128 Millionen Pokémon-Spiele verkauft worden.

2004

• Am 21. Januar kündigt Nintendo mit dem „Nintendo DS“ ein neuartiges, portables Spielsystem an, welches nicht nur Nintendo-Fans mit seinen revolutionären Features zu begeistern wissen wird.

• Mit „Pokémon Colosseum“ bringt Nintendo am 14. Mai den Pokémon-Spielspaß erstmals auf den Nintendo GameCube. „Pokémon Colosseum“ ist zugleich das erste dreidimensionale Rollenspiel der Kultserie.

• Am 18. Juni kommt mit der limitierten „Tribal Edition“ der Game Boy Advance SP in einem coolen neuen Tattoo-Design heraus.

• Die „NES Classics“ ermöglichen seit dem 09. Juli eine nostalgische Zeitreise zurück zu den Anfängen des Videospiels. Die größten NES-Hits der 80er lassen sich dank verbesserter Hardware-Technologie heute auf dem tragbaren Game Boy Advance SP spielen. Für den adäquaten Retro-Look der Hardware sorgt die „Classic NES Edition“.

• Rosige Zeiten: Zu den glücklichen Besit-zern der „Tribal-Edition“ des Game Boy Advance SP gesellen sich seit dem 01. Oktober die gleichsam begeisterten Besitzerinnen der „Pink Edition“.

• Bis zu 40 Spieler können seit dem 01. Oktober ihre Pokémon per Wireless Adapter drahtlos auf dem Game Boy Advance SP gegeneinander antreten lassen. Die Editionen „Feuerrot“ und „Blattgrün“ setzen die Erfolgsgeschichte der Serie fort.

• Seit dem 15. Oktober wird in Deutschlands Wohnzimmern getrommelt! Das Musikspiel „Donkey Konga“ ist der erste einer Serie innovativer Titel für den Nintendo GameCube, in denen die neuen Bongo-Controller zum Einsatz kommen.

• Kleiner Held ganz groß: Am 12. November kehrt Link in „The Legend of Zelda: The Minish Cap“ zurück auf den Game Boy Advance SP. Mit seinen Wireless-Funktionen und einer unglaublichen Spieltiefe zählt der Bestseller-Titel zu den ganz Großen.

2005

• Und weitere Klassiker sollten folgen: Am 07. Januar legt Nintendo die „NES Classics II“ mit vier weiteren Meilensteinen der Videospiel-Geschichte für den Game Boy Advance SP neu auf.

• Ebenfalls ein Comeback feiert Link in „The Legend of Zelda: Four Swords Adventures“. Erstmals können die Nintendo-Abenteurer das Königreich Hyrule auch im Multiplayer-Modus auf dem Nintendo Game-Cube erkunden.

• Es ist soweit – der neue Nintendo-Handheld kommt am 11. März auf den europäischen Markt. Der „Nintendo DS“ ist mit zwei separaten Bildschirmen ausgestattet und verfügt über innovative Features wie Touchscreen, zwei Bildschirme, Spracherkennung und drahtlose Kommunikation. Mit einem Start-Lineup von 15 hochkarätigen Spieletiteln verkauft sich der Handheld innerhalb der ersten zwei Wochen europaweit über 250.000 Mal.

• Nicht nur der Nintendo DS ist innovativ, auch der Game Boy Advance SP punktet mit kessen Ideen: Im Spiele-Modul von „Yoshi’s Universal Gravitation“ befindet sich ein neuartiger „Tilt-Sensor“, mit dem sich über die Neigung des Handhelds die Schwerkraft des Spiels steuern lässt.

• Der Nintendo DS verbucht auch bereits einen ersten Rekord: In Europa hat sich Nintendos Jüngster in den ersten drei Monaten eine Million Mal verkauft. Weltweit seit dem Japan-Launch im Herbst 2004 sogar über 5 Millionen Mal!

• Nach den Hundstagen im Sommer überrollt im Herbst eine Welpenwelle Deutschland: die „Nintendogs“ starten am 07. Oktober 2005 auf dem Nintendo DS durch und erobern bis Weihnachten die Herzen von 300.000 Tierliebhabern. Auch das „Nintendogs“-Bundle schlägt alle Rekorde.

• Und es geht weiter: der neue „Game Boy Micro“ wird am 04. November 2005 gelauncht und begeistert mit seinem schlichten und schlanken Design auch stilbewusste Casual Gamer.

• Auch der Nintendo GameCube erlebt eine Hochphase, bis Ende 2005 haben sich mittlerweile 900.000 Gamer ein Exemplar gekauft. Das liegt unter anderem auch an dem Fußball-Titel „Mario Smash Football“, der sich in etwas mehr als vier Wochen 100.000 Mal verkauft.

• Am 25. November 2005 startet mit „Mario Kart DS“ der erste Wi-Fi-fähige Titel für den Nintendo DS und verkauft sich in knapp vier Wochen mehr als 150.000 Mal.

• Insgesamt war 2005 eines der erfolgreichsten Nintendo-Jahre, es wurden mehr als eine Million Handhelds in Deutschland verkauft, davon allein 520.000 Nintendo DS.

2006

• Mit Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging™: Wie fit ist Ihr Gehirn? bringt Nintendo einen innovativen und ungewöhnlichen Titel zur Verbesserung der geistigen Fitness auf den europäischen Markt, der in Japan bereits Millionen begeisterte Anhänger gefunden hat.

• Unter den Top 10 der deutschen Videospiel-Charts des Jahres 2006 finden sich fünf Nintendo-Titel, darunter der Spitzenreiter Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging: Wie fit ist Ihr Gehirn? Das neuartige Hirntrainingsprogramm fand nicht weniger als 339.000 Käufer.

• Der Nintendo DS ist in Europa die meistverkaufte Videospielkonsole des Jahres 2006. Allein im Dezember findet der Handheld 1,7 Millionen Käufer – mehr als je zuvor seit seinem Start im März 2005.

• Der Nintendo DS erreicht mit 44 Prozent weiblichen Käufern die mit Abstand höchste „Frauenquote“ aller Spielkonsolen.

• Auch die innovative Heimkonsole Wii ist vom Start weg ein Verkaufserfolg: Nach dem Marktstart am 8. Dezember gehen europaweit 700.000 Wii über die Ladentheken. 

2011

• Am 25. März 2011 führt Nintendo das tragbare 3D-Videospiel mit den Nintendo 3DS ein. Mit dem Nintendo 3DS führt Nintendo das tragbare 3D-Videospiel ein, für das keine Spezialbrille nötig ist.

2012

• Am 28. Juli 2012 führt Nintendo den Nintendo 3DS XL in Europa ein. Der Nintendo 3DS XL hat ein um 90 Prozent größeren Bildschirm, eine 4GB Speicherkarte und ist mit einem Akku ausgestattet, der mit einer längeren Laufzeit aufwartet.

Nintendo

  
Nintendo Wii, Nintendo Revolution
Black Wii
Black Wii
Nintendo Wii
Black Wii

Partner
SEGA-Portal Blog - 43.040 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 35.094 Klicks Gaming with Benn - 12.377 Klicks HolsteinMedien - 40.627 Klicks Gamefreax.com - 35.145 Klicks The Video Game Critics - 41.916 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein