Ubisofts Fantastic-Christmas-Event 2013

Donnerstag den 10. Oktober in Köln | G-P-W | 13.10.2013 - 19:06:43

Seite 1: Ubisofts Fantastic-Christmas-Event 2013 in Köln

Ubisofts Fantastic-Christmas-Event 2013
Am Donnerstag den 10. Oktober in Köln

Ubisoft macht es den Supermarktketten nach, und leitet auch dieses Jahr bereits Anfang Oktober die Weihnachtszeit ein!

Nunja, nicht wirklich, die Weihnachtsdeko wurde noch im Schrank gelassen, und von Keksen war ebenfalls noch nichts zu sehen. Denn beim "Fantastic-Christmas-Event 2013" geht es ausschließlich um die Spiele die noch vor dem Weihnachtsgeschäft erscheinen. Daher der Name.

Demnach gab es Blockbuster-Titel wie Assassin's Creed IV: Black Flag, Watch_Dogs, und Just Dance 2014 zu sehen, aber auch kleinere Konsolentitel wie South Park: Stab der Wahrheit, und viele Onlinegames wie The Mighty Quest for Epic Loot und Panzer General Online. Die potenziellen Next-Gen-Kracher The Crew und Tom Clancy's The Division haben sich jedoch leider nicht blicken lassen.

Assassin's Creed IV: Blackflag ist in diesem Herbst/Winter natürlich eines der Zugpferde von Ubisoft schlechthin, und genauso wurde es auch präsentiert: In einem  piratenmäßig eingerichteten Anspielraum standen Next-Gen Anspielstationen beider Systeme (jedenfalls ließen das die PS4- und Xbox One-Controller vermuten) bereit, und boten sowohl Festland-, als auch Seegameplay. Vor allem letzteres macht einen sehr großen Teil des Spiels aus, und zeigt wie sehr sich die Reihe über die Jahre verändert hat. Turnte man früher noch ausschließlich in ein, zwei Städten über Häuser und andere Gebäude, besitzt man jetzt ein eigenes, veränderbares Schiff, und kann damit ein sehr großes Areal bereisen, und zu fast jeder Zeit das Steuer verlassen, um auf Entdeckungstour zu gehen. Die Gewässer der Karibik sehen unglaublich einladend und wunderschön blau aus, allgemein wirken die See und die Schiffe die auf ihr fahren sehr lebensecht. Blackflag ist auf dem besten Weg das großartigste Piratenspiel überhaupt zu werden, zusätzlich zu dem Fakt dass ja auch noch ein Assassin's Creed drin steckt. Denn natürlich meuchelt ihr weiterhin und klettert alles hoch was nicht niet- und nagelfest ist, unter anderem Schiffsmasten und aus Bretter-Konstruktionen zusammengebastelte Küstendörfer. So wie euch Assassin's Creed III ins Amerika des 18. Jahrhunderts  versetzt hat, wird euch auch Assassin's Creed IV: Blackflag erfolgreich in die Karibik entführen.


Watch_Dogs durfte man leider nicht selber spielen. Stattdessen bekam man erneut eine Präsentation geboten, wie schon auf der Gamescom. Liebe Ubisoft-Leute: Das Spiel erscheint bereits in 6 Wochen, und traut euch immer noch nicht uns spielen zu lassen? Da wird man schon misstrauisch...

Aber alle negativen Gedanken beiseite,  auch wenn es von anderen Leuten vorgespielt wurde, sieht es dennoch sehr interessant und gut aus. Diesmal wurde uns die Missionsstruktur gezeigt, beginnend mit dem Weg zur Mission. Ähnlich wie in GTA klaut man sich dazu am Besten ein Auto, schaltet das Radio ein, und begibt sich dank GPS auf den Weg. Dort angekommen wird schnell eine Cutscene getriggert, und man bekommt eine hochwertige Motion-Capture-Performance geboten. In Mission 7 bekommt man Unterstützung von einem befreundeten Scharfschützen, der einem größtenteils den Rücken  freihält- Trotzdem muss man einige Gegner in einem begrenzten Areal noch selber ausschalten. Die  allseits beliebten Worte dazu lauteten in etwa: "Als eines der größten Features hat man als Spieler die komplette Freiheit das Gegnerfeld zu räumen wie man will". Gut, kennt man bereits aus anderen Spielen, und die Freiheit beläuft sich natürlich auf Dinge wie, welche Waffe man nun einsetzt, und ob man offensiv oder stealth-mäßig reingeht, aber letzten Endes sah es gut, und spaßig aus.

Allseits präsent ist natürlich das Thema des Hackens. Auch wenn man glauben könnte, dass Watch_Dogs dank des aktuellen NSA-Skandals aktueller denn je ist, muss man doch einräumen dass Watch_Dogs eine sehr vereinfachte, stilisierte Zukunftsvision ist, von der die Realität zum Glück noch weit entfernt ist. Grafisch sieht das Spiel immer noch fantastisch aus, und schien – was die Personendarstellung anging – außerdem eine gute Naselänge Vorsprung zu Assassin's Creed IV: Blackflag zu haben.


Zu Guter Letzt möchten wir noch ein paar Worte zu South Park: Stab der Wahrheit verlieren, welches ebenfalls leider nicht anspielbar war, sondern ausschließlich vorgespielt wurde. Zusätzlich gab es ein striktes Fotoverbot.
Absolute Weltklasse ist hier der Stil des Spiels. Es sieht exakt so aus wie eine Folge des derben Cartoons, und wurde durch und durch auf Englisch mit den Originalsprechern vertont. Eine deutsche Synchronisierung ist nicht zu erwarten, da Wert auf den Wortwitz gelegt wurde.

Als neuer Einwohner der Stadt stürzt man mitten in ein stadtumfassendes LARP (Liver-Action-Roleplay)-Fest und begibt sich mit Cartman und Co. durch allerlei absurde Situationen. Man bewegt sich dabei in einer Art Seitenansicht, in der man jedoch in alle Richtungen bewegen kann (quasi wie in den älteren Beat' em 'Ups). Als Spieler rüstet man sich mit den abenteuerlichsten Gegenständen aus, die nicht selten Bezug auf die Popkultur nehmen, um die zahlreichen Kämpfe heil zu überstehen.

Denn es fliegen ordentlich die Funken: Rundenbasierte Kämpfe, in denen Attacken durch das Drücken von Buttons und bestimmten Gestenkombinationen (im richtigen Moment wohlgemerkt!) verstärkt werden, wollen bestanden werden. Über all dem schwebt der typische South Park Humor, den man definitiv mögen muss, wenn man dieses Spiel genießen will. Ist man jedoch Fan der Serie,  fühlt man sich hier sofort Zuhause. Trey Parker und Matt Stone (Erfinder und Schreiber der Reihe und des Spiels), sehen das Spiel ohnehin als eine Art Staffel des Cartoons.


Ubisoft bietet uns dieses Jahr also noch so einiges, sowohl auf PS4 und Xbox One, als auch noch auf den (bald) alten Konsolen. Weihnachten kann gar nicht schnell genug kommen!

Bericht von:
Jan B.

  
Assassin's Creed IV Black Flag
Assassin's Creed IV Black Flag
Assassin's Creed IV Black Flag
Assassin's Creed IV Black Flag
Assassin’s Creed IV Black Flag
Assassin's Creed IV Black Flag
Entwickler: UbiSoft
Verlag: UbiSoft
Platformen: 360
PS3
PS4
Wii U
XBox One
URL: Webseite

Partner
Gamefreax.com - 35.152 Klicks SEGA-Portal Blog - 43.053 Klicks Gaming with Benn - 12.391 Klicks The Video Game Critics - 41.934 Klicks HolsteinMedien - 40.634 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 35.112 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein