Ace Attorney: Trials and Tribulations

Comeback Phoenix Wright ist wieder im Dienst. | Nintendo DS | 05.11.2008 - 16:44:04

Genre: Simulation
Entwickler: Capcom
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1
Sprache: Deutsch, Französisch
Erschienen: 02.10.2008 (Nintendo DS)
                    
   


Nach seinem nervenkitzelnden Comeback ist Phoenix Wright wieder im Dienst. Erreicht ihr den Freispruch?

Wer die Vorgänger des Ace Attorney kennt, wird sich sehr schnell sehr heimisch fühlen. Die gleichen Charaktere, die gleiche Steuerung, aber 5 neuartige und spannende Fälle.

Für diejenigen, die sich zum ersten Mal in den Gerichtssaal begeben, ein kurzer Überblick:

Ihr übernehmt hauptsächlich die Rolle von Phoenix Wright. Er ist Anwalt und hat in den letzten 2 Jahren infolge spektakulärer Fälle einiges an Aufsehen erregt. Stets mit positivem Ausgang. Positiv in dem Sinne, als dass eure Mandanten immer (zu recht) freigesprochen wurden. Ohne eure Mentorin Maya Fey würdet ihr jedoch vermutlich noch immer Kunst studieren.Als sie euch vor nunmehr 5 Jahren in einem Mordprozess erfolgreich vertreten hat, was gleichzeitig euer erster Fall in Trials and Tribulation sein wird, stand fest, dass Phoenix Wright Anwalt werden würde.

Später wurdet ihr in diverse Fälle verstrickt, die sich auch heute noch genauso lösen lassen, wie in den vergangen Jahren. Ihr befragt Zeugen, nehmt den Tatort und andere Schauplätze unter die Lupe, präsentiert den verschiedenen Charakteren Gegenstände und Profile von Personen. Hierüber sammelt ihr all die Informationen, die ihr dann im Gericht braucht. Dort nehmt ihr die Zeugen ins Kreuzverhör und erschüttert ihre fehlerhaften Aussagen mit den zuvor gesammelten Indizien in ihren Grundfesten. Nicht zuletzt der unbändige Glaube an die Unschuld eurer Mandanten lässt euch bis zum Freispruch durchhalten.

Trials and Tribulations ist der dritte Teil der Trilogie, die bereits 2004 in Japan noch auf dem GameBoy Advance ihr Ende fand.

Grafik:
Da es sich, wie gerade erwähnt, lediglich um eine Umsetzung eines GBA-Titels auf den DS handelt, ist grafisch wenig zu erwarten. Die Geschichte ist jedoch ohnehin im Manga-Stil gehalten, weshalb keinerlei Mängel auszumachen sind.

Es bleibt lediglich der Vorwurf, dass ein paar weitere Gefühlsanimationen sicherlich nicht geschadet hätten. So beschränkt sich das Verhalten der Protagonisten auf ca. 4-7 verschiedene Bewegungsabläufe.

Sound:
Während der Sound im zweiten Teil bereits einen so hohen Wiedererkennungswert hatte, dass man das Prädikat „kultig“ in Betracht ziehen konnte, ist es spätestens jetzt soweit.

Der Sound ist ein nicht unerheblicher Faktor, wenn es darum geht, sich wohl zu fühlen und nahtlos an die anderen Teile anzuknüpfen.

Solche Traditionen sind gerne gesehen.

Steuerung:
Obwohl ursprünglich für den GBA konzipiert, könnt ihr das gesamte Spiel mit dem Touchscreen meistern. Ebenso, wie ihr eigentlich nicht einen Knopf drücken müsst, könnt ihr auch nicht einmal den Touchscreen benutzen und mit der GBA-Steuerung eure Freisprüche erwirken. Umstellen müsst ihr nichts, einfach so handhaben, wie es gefällt.

Auch das Feature über das Mikrofon selbst laut „Einspruch“ zu erheben, ist aus den DS-Vorgängern erhalten geblieben. Besonders sinnvoll erscheint es zwar nicht, aber gerade zur Vorführung repräsentativ und mal ganz lustig.

Test von:
Sven Schneider

Mehr Tests dazu findet Ihr auf TestFreaks.de


Schlicht und einfach: Wer die Vorgänger gespielt hat, für den ist auch Trials and Tribulations ein absoluter Pflichttitel. Die Geschichten der Charaktere werden weitergesponnen, beziehungsweise wird auch die Vergangenheit genauer erleuchtet.

Die vorherigen Teile werden mit dem gleichen Charme und Hang zu spektakulären Fällen mit diversen 180°-Storytwists weitergeführt. Natürlich ist auch dieser Teil wieder extrem textlastig und erinnert mehr an ein interaktives Buch, als an ein Videospiel.

Aber eben an einen sehr, sehr guten Krimi, der exzellenten dritten Teil erfährt.



  • 5 neue Fälle, die diverse Stunden an den DS fesseln
  • Großartige Story mit lustige Dialoge und Seitenhiebe
  • Phoenix Wright in seinen schwersten Fällen!
  • Einfach traditionell gut, eine schöne Mischung aus alten (Gumshoe!) und neuen (bsp. Der geheimnisvolle Staatsanwalt Godot) Charakteren



  • linearer Spielverlauf
  • extrem textlastig
  • kein spezieller DS-Fall, wie noch in Teil 1










  • Zusätzliche Informationen:
      
    Bilder zu Ace Attorney: Trials and Tribulations


    Ace Attorney: Trials and Tribulations
    Ace Attorney: Trials and Tribulations
    Ace Attorney: Trials and Tribulations
    Ace Attorney: Trials and Tribulations
    Ace Attorney: Trials and Tribulations


    Werbung

    Partner
    HolsteinMedien - 36.970 Klicks The Video Game Critics - 36.152 Klicks SEGA-Portal Blog - 39.069 Klicks Gaming with Benn - 6.022 Klicks Gamefreax.com - 32.633 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 30.813 Klicks PS4 News
    Wichtelgeschenk ps4 festplatte Fitness Apple Watch Versicherungen Autohaus Ghostbusters stream

    Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein