Geheimakte Tunguska (Wii)

Ein Point and Click Adventure für die Wii! | Nintendo Wii | 15.05.2008 - 16:35:36

Genre: Adventure
Entwickler: Deep Silver
Verlag: Deep Silver
Anzahl Spieler:
Sprache:
Erschienen: 25.04.2008 (Nintendo DS)
                    25.04.2008 (Wii)
                    
   


Sibirien am 30. Juni 1908, Tunguska Region: Eine unbekannte Explosion von gigantischem Ausmaß sorgt für Aufruhe, laut Schätzungen wurden dabei unter anderem 60 Millionen Bäume entwurzelt. Bis heute ist die Ursache nicht eindeutig geklärt, die von vielen Wissenschaftlern vertretene Theorie geht von einem Asteroiden aus, Verschwörungstheoretiker sprechen von Antimaterie, Außerirdischen oder schwarzen Löchern.

Das Spiel Geheimakte Tunguska nimmt die wahre Begebenheit als Grundlage für eine fiktive Erzählung in Form eines Adventures. Die PC Version heimste zahlreiche Preise ein, Grund genug für eine Wii Portierung! Die meisten Wii Spiele fordern schnelle Wiimote Bewegungen doch viele Wii Fans fordern schon lange ein größeres Angebot an Point-and-Click-Adventures, wo doch die Steuerung optimal dafür wäre. Ob das Spiel die Fans begeistern kann oder nicht, erfahrt ihr in unserem Test!

Zu Beginn des Spiels werden euch einige Fakten des Tunguska-Ereignisses präsentiert, anschließend sieht man wie ein Wissenschaftler aus einem Forschungslabor in Berlin entführt wird. Der Spieler übernimmt die Rolle von Nina Kalenkow, die Tochter des Entführten.

Gleich zu Beginn merkt man, dass offenbar eine große Verschwörung im Gange ist und Ninas Vater offenbar etwas über die Ursache in Tunguska herausgefunden hat. Die Polizei verhält sich merkwürdig und  ein mysteriöser Verfolger hängt ihr auf den Fersen. Die einzig vertrauenswürdige Person ist Max Gruber, der Assistent ihres Vaters, mit dem sie sich gemeinsam auf die Suche. Da die Geschichte einen Hauptteil des Spieles ausmacht, werde ich an dieser Stelle nicht mehr verraten, es sei nur so viel gesagt: Dan Brown Liebhaber werden eindeutig auf ihre Kosten kommen!

Das Spielprinzip ist sehr klassisch gehalten: Ihr bewegt euch von Bildschirm zu Bildschirm, sammelt Gegenstände in eurem Inventar, kombiniert diese miteinander oder mit der Umgebung, sprecht mit Personen, löst Rätsel und sammelt wiederum neue Gegenstände.

Wer bereits zuvor Spiele in diesem Genre gespielt hat, kennt mitunter das nervige Rumgesuche mit dem (PC Maus-) Zeiger auf den Kulissen um ja keinen Gegenstand oder eine interaktive Stelle zu verpassen. Die Wii Version wurde soweit angepasst, dass man mit einem Tastendruck alle benutzbaren Stellen in der Umgebung angezeigt bekommt. Dies ist recht sinnvoll, sorgt aber für eine starke Vereinfachung des Spielablaufs.

Durch die vorgerenderte Hintergründe wird für das Genre die grafisch übliche Kost serviert. Die Animationen könnten einen Tick flüssiger daherkommen, sind aber nicht so hölzern dass es wirklich stört. Die Zwischensequenzen dagegen sind richtig gut gelungen und sehr filmreich inszeniert.

Das Spiel ist komplett in Deutsch, die Synchronisation kann als wirklich stimmungsvoll bezeichnet werden. Ein wenig nervig sind die immer gleichen Satzfetzen wenn man beispielsweise zwei Dinge kombinieren will. Musikalisch gibt es bei Geheimakte Tunguska leider nicht sehr viel zu hören, dadurch wirkt es manchmal etwas zu still – hier hätte eine richtige Musikuntermalung die Atmosphäre verstärken können.

Die Pointer Funktion der Wiimote dient als Grundlage für die Steuerung und wurde gut umgesetzt, je nach Position des Fernsehers kann es auf Dauer allerdings ein wenig anstrengend werden, die Hand in der Zeigeposition zu halten.


Geheimakte Tunguska bietet Adeventure Fans eine spannende Geschichte und hat zurzeit im Adventure- Genre auf der Wii keinerlei Konkurrenz zu fürchten. Die Rätselpassagen allerdings hätte man durchaus ausbessern können, so sind einige Rätsel zu simpel und andere lassen sich nur durch Ausprobieren statt Logik meistern.

Dennoch kann man hier bedenklos zugreifen denn erstens ist Geheimakte Tunguska ein gutes Spiel und zweitens könnte dies zu einer Wiederbelebung des totgeglaubten Adventuregenres führen.



  • Spannende Geschichte
  • Gute Synchronisation
  • Tolle Zwischensequenzen
  • Adventureauswahl auf Wii gering



  • Einige Rätsel zu leicht, andere unlogisch schwer
  • Zu geringe Musikuntermalung










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu Geheimakte Tunguska (Wii)


Geheimakte Tunguska Wii
Geheimakte Tunguska Wii
Geheimakte Tunguska Wii
Geheimakte Tunguska Wii
Geheimakte Tunguska Wii


Werbung

Partner
SEGA-Portal Blog - 46.510 Klicks The Video Game Critics - 45.351 Klicks HolsteinMedien - 43.644 Klicks Gamefreax.com - 38.971 Klicks Gaming with Benn - 24.167 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 4.035 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 40.065 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein