Mario Strikers Charged Football (Wii)

Die Nintendo-Kicker feiern ihr Comeback auf der Wii. | Nintendo Wii | 25.05.2007 - 14:20:14

Genre: Sport
Entwickler: nFusion
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 4
Sprache: Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch
Erschienen: 25.05.2007 (Wii)
                    
   


Die Nintendo-Kicker feiern ihr Comeback auf der Wii. Schneller, taktischer und mit viel, viel mehr Gegnern. Wi-Fi sei dank!

Multitalent Mario prügelt sich, spielt Baseball, Tennis und auch wieder Fußball. Wo auch immer der Klempner mit Konsorten die Sportwelt unsicher machte, war der Spiel-Spaß garantiert. Der einzige Wehrmutstropfen zeigte sich, wenn einmal keine Freunde einem zur Seite standen. Dies soll sich nun ändern. Das erste Nintendospiel, welches ihr auch Online genießen dürft, heißt Mario Strikers Charged Football.

Die Teams bestehen aus einem Teamkapitän und 3 Mitstreitern, die frei gewählt werden können. Fest im Tor einer jeden Mannschaft steht das aus etlichen DonkeyKong-Teilen bekannte Reptil Kritter. Natürlich haben alle Kicker verschiedene Eigenschaften, die in Bewegung, Passen, Schusskraft und Verteidigung unterteilt sind. Nicht nur die Anzahl der Spieler weicht von der Realität ab, sondern natürlich auch die Stadien, der Ball, der Gebrauch von Items und die Tatsache, dass es keinen Schiedsrichter gibt.

Ihr grätscht euch also, mit Panzern um euch schleudernd, Richtung gegnerischen Strafraum. Durch häufiges passen, ist es euch dabei möglich den Ball aufzuladen, was die Chance eines Treffers steigert. Lassen euch eure Gegenspieler genug Zeit, könnt ihr euren Schuss ebenfalls aufladen. Lang genug aufgeladen vollführt ihr einen Trickschuss, der kaum zu halten ist. Wer mehr als ein Tor hinten liegt und dem die Zeit durch die Finger rinnt, verschafft dem Teamkapitän genügend Raum für einen Megaschuss, der es euch ermöglicht bis zu 6 Tor auf einmal schießen zu können. Was einerseits nach viel möglichem Frust klingt, wird zur Skill-Finesse. Sich den nötigen Raum zu verschaffen einen Megaschuss auszuführen ist ein Problem, nicht aussichtslos in Rückstand zu geraten das Problem des Gegners. Kommt ein Megaschuss auf euch zu, steuert ihr mit Hilfe der Wii-Mote die Hände eures Torhüters. Nacheinander prasseln nun die Bälle auf euch ein, die es gilt aus den Ecken eures Fernsehers zu fischen. Je besser der Schuss getimed wurde, desto schwieriger wird das Abwehren. Gute Reflexe sind gefragt.

Was wäre ein Mario-Titel ohne Items?! Von Bananen, Sternen und Panzern über kapitänspeziefische Items ist alles dabei. Kapitäne haben ihre eigenen Items, die den Spielverlauf entscheidend beeinflussen können. Während Mario zu Super-Mario wird und alle Gegner in den Boden stampft, gibt es auch skurrilere Dinge. Waluigi beschleunigt und baut einen Zaun, in dem er in Ruhe seine Schüsse aufladen kann, Wario hingegen bekommt derartige Blähungen, dass die gegnerische Mannschaft orientierungslos über den Platz torkelt. Die Zusammenstellung eines passenden Teams, mit einem Kapitän, der zu einem passt, ist das A und O in Mario Strikers Charged Football.

Unter den verschiedenen Modis stehen euch neben dem Vs.-Modus für ein schnelles Spiel zwischendurch und den Ruhmeshallen zum einen mehrere Challenges und zum anderen der lange Weg zum Strikerpokal zur Verfügung. Stellt euer Team zusammen, übersteht Gruppen- und K.O.-Phase und meistert die verschiedenen Pokale. Doch seid gewarnt, der Schwierigkeitsgrad nimmt so zu, dass ihr nicht selten fluchend im Halbfinale nach unglücklich verlaufenden 3 Minuten scheitert. Wahlweise könnt ihr euch auch mit Freunden in einer Mannschaft versuchen den Pokal an euch zu reißen.

Online spielt ihr entweder gegen Freunde oder Fremde. Ihr kickt stets nach dem Motto Best of 3 und sammelt fleißig Punkte, die euch in der laufenden Woche in einen Rang einordnen lassen. Der Spitzenreiter der Tabelle wird allen Spielern in der Lobby angezeigt. Der Respekt eurer Freunde wäre euch gewissen, wenn euer Mii in ihrer Lobby auftaucht.
Motivierend ist dabei auch die Tatsache, dass ihr nicht nur für Siege, sondern auch für Niederlagen und Tore ein paar Punkte bekommt.

Ihr bekommt nach der zufälligen Auswahl eines Gegners eure Verbindungsgeschwindigkeit angezeigt, so dass ihr ruckelnden Partien aus dem Weg gehen könnt.

Grafik:
Zwar typisch Mario-bunt, aber dennoch ein wenig düsterer. Bei all den Blutgrätschen und geplätteten Gegnern wirkt Super Smash Brothers teilweise wie ein liebes Techtelmechtel.

Der etwas finstere Stil passt sehr gut zu Mario Strikers Charged Football und wäre in anderen Mario-Titel auch nur zu begrüßen.

Es gibt keine Slowdowns, egal, wie viel Aktion sich gerade auf dem Spielfeld abspielt und die Intros sind auch sehr anschaulich.

Sound:
Treibend, laut und ein wenig metallisch macht der Titel auch musisch einiges her. Wen Wario auf dem Platz skandiert „Give me the ball“ kommt definitiv Freude auf.

Steuerung:
Schüttelt ihr die Wii-Mote, grätscht ihr euren Gegner wie in einem Eishockey-Spiel an die immer elektrisch gelandenen Barrieren der Arenen. Schüttelt ihr den Nunchuck wechselt ihr zwischen euren beiden Items, die ihr maximal gleichzeitig besitzen könnt. Ansonsten kommen die Vorzüge der Wii-Steuerung nur zum Zuge, wenn ihr als Torwart gezwungen seid einen Megaschuss abzuwehren.

Dennoch makellos, intuitiv und passend. 

Test von:
Sven Schneider


Videospiele brauchen nach wie vor Freunde im selben Raum.

Auch wenn man als Einzelspieler dank des Onlinemodus deutlich mehr und länger Spaß hat, so trumpft das Spiel doch am Stärksten auf, wenn man Freunden kurz vor Schluss noch 3 Tore auf einmal einschenkt und das Spiel kippt.

Mario Strikers Charged Football ist ein sehr empfehlenswerter Titel. Die Atmosphäre ist super, es gibt viele Arenen und Charaktere, das Spiel ist deutlich taktischer als noch im Vorgänger geworden und wird so schnell wirklich nicht langweilig. Abgesehen von den Ladezeiten, die zwar nicht allzu lang sind, aber dennoch auffallen, gibt es eigentlich sonst nichts zu meckern.

Auf zum Strikerpokal!



• Online-Multiplayer-Spiele
• Genialer Multiplayer, voller Schadenfreude
• Schnelles und etwas taktischeres Gameplay
• 20 sehr verschiedene Charaktere (12 Kapitäne)
• 17 verschiedene Arenen
• ordentlicher Schwierigkeitsgrad für Einzelspieler



• Ladenzeiten einen Tick zu lang










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu Mario Strikers Charged Football (Wii)


Mario Strikers Charged Football (Wii)
Mario Strikers Charged Football (Wii)
Mario Strikers Charged Football (Wii)
Mario Strikers Charged Football (Wii)


Werbung

Partner
SEGA-Portal Blog - 44.458 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.243 Klicks The Video Game Critics - 43.539 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 1.006 Klicks Gaming with Benn - 20.413 Klicks HolsteinMedien - 41.849 Klicks Gamefreax.com - 36.895 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein