Inazuma Eleven GO Schatten

Die beliebte Fußballreihe geht in eine neue Runde, erstmalig extra auf dem 3DS. | Nintendo 3DS | 06.07.2014 - 18:32:51

Genre: Sport
Entwickler: Level 5
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 4 / Mehrspieler-Modus Gleichzeitig
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Erschienen: 13.06.2014 (Nintendo 3DS)
                    
   


Inazuma Eleven – Go Schatten

Die beliebte Fußballreihe geht in eine neue Runde, erstmalig extra auf dem 3DS.

Passend zur Weltmeisterschaft in Brasilien kommt
der vierte Teil der Inazuma Reihe auf den 3DS!

Nachdem ihr im Vorgänger mit Kapitän Mark Evans tatsächlich die „Football Frontier“ gewonnen habt, ist viel Zeit vergangen. Zehn Jahre um genau zu sein. In der Zwischenzeit hat die zwielichtige Gruppe „Fifth Sector“ die Macht im Fußball übernommen. Davon ist auch die Raymon Jr. High betroffen, an der Mark Evans und die anderen Helden der Vorgänger zur Schule gegangen sind. Dabei geht „Fifth Sector“ soweit, dass sie den Schulen vor den Spielen schon mitteilt, welches Ergebnis bei dem jeweiligen Spiel herauskommen soll. Schulen, die sich dagegen wehren und ein anderes Ergebnis herausspielen, müssen damit rechnen, dass sie vom Fußballbetrieb ausgeschlossen werden. In dieser Phase kommt der neue Hauptcharakter an die Raymond Jr. High: Arion Sherwind. Der kleine Techniker weiß noch nichts davon, dass die Ergebnisse der Fußballspiele mittlerweile schon vor dem Anpfiff stattfinden. Er ist daher ziemlich überrascht, als er den lustlosen Kick seiner Teamkollegen sieht. Diese wissen bereits, dass sie das Spiel torlos verlieren müssen. Da Arion dies aber nicht weiß, nimmt er sich im Spiel irgendwann ein Herz und schießt ein Tor. Das vorgegebene Ergebnis kann nicht mehr erreicht werden, der „Fifth Sector“ greift ein und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Die Geschichte ist für ein Fußballspiel erstaunlich clever. Auch im Profifußball, beispielsweise bei der aktuellen WM  2014 in Brasilien, gibt es immer wieder Sorgen und Gerüchte, dass einzelne Spiele manipuliert werden und schon vorher die Ergebnisse feststehen. Die Handlungen des „Fifth Sector“ zeigen, wie eine solche Manipulation tatsächlich aussehen könnte und welche Folgen es für den Fußball hat. So „unrealistisch“ die Spezialmoves der Kicker sind und die Spiele gegen „Aliens“ in den Vorgängern waren, so geschickt hat man hier wieder einen realistischen Bezug hergestellt.

New World Order
Nicht nur Mark Evens und Axel Blaze sind in der Zwischenzeit um zehn Jahre gealtert, sondern auch alle anderen Kicker. Insofer habt ihr es mit unzähligen neuen Charakteren zu tun, die auch diverse neue Fähigkeiten haben. Insgesamt könnt ihr auf über 1000 neue Fußballer treffenDie Spezialfähigkeiten können darüber hinaus weiterentwickelt werden. Auch könnt ihr euren Lieblingsspielern einen besonderen Torjubel zuordnen. So kann man sich über das Tor und den anschließenden Jubel fruen. Es gibt also viel zu entdecken und auszuprobieren.

Während die Hauptspiele weiterhin mit der kompletten Elf ausgetragen werden, finden die Zwischenspiele im 5vs5-Modus statt. Ihr werdet zudem nicht mehr in zufällige Kämpfe verwickelt, wie bisher. Nur wenn ihr Gegner direkt ansprecht oder ihnen zu nahe kommt, werdet ihr in ein Spiel verwickelt. Immerhin gibt es nun die Möglichkeit, Spielen auszuweichen, weil sie nicht mehr komplett zufällig auftreten. Eine sehr angenehme Neuerung.

Einsteigerfreundlich
Für Neulinge der Serie wurde ein angemessener Einstieg geschaffen. Die ersten paar Spiele sind von Zwischenzielen und einzelnen Aktionen geprägt, um euch die Steuerung beizubringen. Stück für Stück werden euch dann mehr Freiheiten eingeräumt, bis man beim gewohnten Gameplay ist. Das mag für Kenner der Serie zu Beginn etwas störend sein, aber nur so können Neulinge an die Steuerung herangeführt werden. Ansonsten hat sich im Gameplay nichts weltbewegendes getan. Das ist auch nicht nötig gewesen, denn das Spielkonzept macht noch immer Spaß und gibt genügend taktische Möglichkeiten. Die Verbindung aus Sport und RPG funktioniert nach wie vor hervorragend.

Endlich für den 3DS
Während die bisherigen Teile der Inazuma-Reihe zwar auf dem 3DS spielbar gewesen sind, waren sie doch nicht extra für den Handheld programmiert worden. Dies hat sich nun endlich geändert, sodass ihr endlich ansprechende 3D-Effekte genießen könnt. Diese sind mal mehr, mal weniger ausgeprägt, aber schon ziemlich ansehnlich. Gleichzeitig hat man sich auch noch etwas Verbesserungsspielraum für einen potentiellen weiteren 3DS-Titel gelassen.

Schatten oder Licht?
Diese Frage zielt nicht auf die Qualität der Spiele ab, sondern auf die Frage, welche Edition man den spielen möchte. Was mit „Pokemon Rot“ und „Pokemon Blau“ (der einzig wahren Edition) begann, wird auch in der Inazuma-Reihe weiter fortgeführt. Je nach dem, welche Edition ihr auswählt, habt ihr etwas unterschiedlichen Inhalt. So sind in den Editionen exklusive Teams dabei, so wie „Ewiges Licht“ und „Uralte Finsternis“. Es gibt besondere Spieler und Kampfgeister und auch besondere Nebenhandlungen, die jeweils nur auf einer Version ist. Witzig ist auch, dass die Ehefrau von Star Mark Evans in den beiden Versionen jeweils eine andere Dame ist. Insgesamt sind die Unterschiede zu klein, um wirklich beide Editionen zu kaufen. Jeder muss selber entscheiden, ob er „Licht“ oder „Schatten“ bevorzugt.

Test von:
Sven S.


Auch der neueste Teil der Inazuma-Reihe macht vieles richtig. Nachdem die Geschichten um Mark Evans und Axel Blaze gespielt waren, erfolgt ein Zeitsprung mit vielen neuen Charakteren und einer Story, die clever gesponnen ist. Der Umfang und die Synchronisation sind weiterhin deutlich überdurchschnittlich. Das Gameplay macht nach wie vor Spaß. Die Kombination Sport-RPG funktioniert weiterhin gut. Das Sommerloch nach der WM 2014 in Brasilien kann wunderbar mit „Inazuma Eleven Go – Licht/Schatten“ überbrückt werden.



  • Erste Version für den 3DS.
  • Hervorragende Story-Idee...
  • ... die wieder in tollen Zwischensequenzen und Synchronisation dargestellt wird.
  • Ordentlicher Umfang für viele Stunden
  • Gastauftritt der alten Helden



  • Insgesamt etwas zu einfach
  • Grafisch trotz 3D noch nicht alles aus dem 3DS gekitzelt
  • Leider mit Kaderbegrenzung










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu Inazuma Eleven GO Schatten


Inazuma Eleven GO: Schatten & Licht
Inazuma Eleven GO: Schatten & Licht
Inazuma Eleven GO: Schatten & Licht
Inazuma Eleven GO: Schatten & Licht
Inazuma Eleven GO: Schatten & Licht


Werbung

Partner
Gamefreax.com - 36.881 Klicks The Video Game Critics - 43.526 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 983 Klicks Gaming with Benn - 20.391 Klicks HolsteinMedien - 41.836 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.440 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.225 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein