Mario Golf: World Tour

Golf ist eine Lieblingssportart Marios, an die sich jüngere Spieler möglicherweise gar nicht mehr erinnern | Nintendo 3DS | 17.05.2014 - 13:59:09

Genre: Sport
Entwickler: Camelot
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 4
Sprache:
Erschienen: 02.05.2014 (Nintendo 3DS)
                    
   


Mario Golf: World Tour

Trotz pummeligen Aussehens treibt der rotmützige Klempner Mario so ziemlich jede Sportart die es gibt. Man hat ihn und die anderen Bewohner des Pilzkönigreichs bereits auf Fußballplätzen, Rennstrecken, Tennis-Courts, und sogar mit Baseballschlägern ausgerüstet gesehen. Eine Lieblingssportart Marios, an die sich jüngere Spieler möglicherweise gar nicht mehr erinnern, ist jedoch Golf. Marios letzter Besuch auf dem Golfplatz liegt nun allerdings bereits ein  Jahrzehnt zurück (2004 auf dem GBA). Schafft das Nintendo Maskottchen ein Comeback?

Friede, Freude...
Das Pilzkönigreich ist im Golffieber. Alte Fehden sind vergessen, Waluigi gratuliert Luigi zu seinem 2. Platz, Bowser feuert Mario an (wenn auch mit etwas grimmigen Gesichtsausdruck) und Peach ist glücklich wie nie, da sie sich ausnahmsweise keine Sorgen über ihre mögliche Entführung machen muss...oder etwa doch? Nein, ernsthaft, noch nie war es im Pilzkönigreich so friedlich wie in den Mario Golf-Spielen. Viele möchten nun meinen, dass es wohl an dem entspannten Charakter der Golfsportart an sich liegt, doch Mario und Co. machen auch aus dem ruhigsten Sport eine wahre Sause. Bälle die sich in Kugelwillis verwandeln, Kurse voller Münzen und kraftgeladene Powerschläge stehen hier auf dem Tagesprogramm.

Einfach loslegen
Mario Golf:World Tour gliedert sich in 3 Hauptspielmodi. Zum einen die klassischen Einzelspielermodi, in denen man sofort mit einem Charakter seiner Wahl loslegen kann, und einfach ein paar freundschaftliche Runden gegen die KI spielen kann. Egal ob einzelne Matches oder ganze Turniere, ihr habt die Wahl. Dann gibt es hier noch einen Herausforderungsmodus, in dem ihr die absurdesten Challenges auf dem Golfkurs ablegt: 3 Löcher in 120 Sekunden? Check. 100 Münzen mit 9 Schlägen einsammeln? Check. Einen Kurs mit zufällig ausgewählten Golfschlägern absolvieren? Check. Die Motivation liegt jedoch darin, dass ihr nur per Absolvieren dieser Herausforderungen neue Kurse freischaltet. Da lohnt es sich also am Ball zu bleiben, denn anfangs sind nur 3 Kurse offen!


>> Mario Golf: World Tour für Nintendo 3DS hier kaufen <<

Mitgliedschaft
Der Hauptmodus für Solo-Golfspieler findet sich aber in der Form des sogenannten Palastclubs. Hier werden ihr mit eurem Mii in einen waschechten Golfclub geworfen, könnt euch frei bewegen und Läden besuchen, im Café mit anderen Golfern (aka Shy Guys, Gumbas, Koopas, etc.) plaudern, euch in der Umkleide neu einkleiden oder durch die Gärten spazieren. In eben dieses Gärten finden sich aber auch die Golfkurse. Dieses freie Bewegen kombiniert mit der notorischen Langsamkeit eures Miicharakters, sind uns aber leider meist negativ aufgefallen, denn man möchte nicht erst 30 Sekunden vom einem Kurs zum Laden laufen, nur um zu Checken welche Stats der gerade freigeschaltete Golfhandschuh besitzt.

Bis auf die Mitgliedschaft ist hier übrigens nichts gratis. Pro Match, egal ob kompetitiv oder freundschaftlich, erhaltet ihr Münzen, mit denen ihr über 500 Gegenstände erwerben könnt. Bälle, Schläger, Outfits und mehr, und jeder Gegenstand verändert eure Fähigkeiten. Zum Kauf freigeschaltet werden diese aber nur Stück für Stück, sodass ihr nicht sofort mit der riesigen Auswahl erschlagen werdet.

Im Wald, am Strand und in den Bergen
Der Palastclubmodus ist sozusagen der Storymodus von Mario Golf: World Tour, auch wenn es gameplaybedingt wenig Story gibt. Hier werdet ihr an die Grundlagen des Golfens herangeführt, und absolviert auch die ersten 3 Kurse mit je 18 Löchern in der vorgesehenen Schwierigkeit, damit man eine steile Lernkurve erlebt. Den Anfang macht der Waldkurs, fast frei von Hindernissen oder gefährlichem Terrain wie Wasser. Es folgen der Strandkurs und der Gebirgskurs, und spätestens bei letzterem werdet ihr euch schon dabei erwischen wie ihr den Wind und Steigungen auf dem Kurs bei euren Schlägen beachtet.

Nur diese drei Kurse absolviert ihr im Palastclub in Konkurrenz mit anderen Spielern, die restlichen Kurse (die sich über den Herausforderungsmodus freischaltet lassen), können im Palastclub nur alleine mit dem Ziel auf neue Highscores gespielt werden. Wer Welten wie den Yoshi-See oder Wigglers Park gegen die KI spielen will, muss den Palastclub verlassen und sich wieder in den gewöhnlichen Einzelspielermodus begeben. Diese Abtrennung von Inhalten ist sehr unpraktisch, und ist nicht wirklich nachvollziehbar.


>> Mario Golf: World Tour für Nintendo 3DS hier kaufen <<

Topspin oder kein Topspin?
Befindet man sich erst einmal auf dem Platz, entdeckt man sofort den Touchscreen voller bunter Kacheln. Die ganzen Buttons sind nämlich extra groß gestaltet, da man seine Schläge auch per Touchscreen ausführen kann. Das funktioniert auch ziemlich gut, wir haben jedoch (vielleicht aus Nostalgie?) die Tasten bevorzugt. Man wählt seinen Schläger per Hoch/Runter aus, schaut sich den Kurs per X-Taste aus der Vogelperspektive an, variiert die Schlagstärke per L/R und dann geht's ab. Die Schlagsteuerung kann man dabei leicht oder schwer einstellen. Beim leichten Modus muss man nur den A-Knopf an der entsprechenden Schlagstärke drücken, und schon fliegt der kleine weiße Ball davon. Hierbei hat man allerdings keinerlei Einfluss auf die Spinrichtung, die wird zufällig entschieden. Spielt man nämlich mit der manuellen Steuerart, kann man beeinflussen wo genau man den Ball treffen will, und so 3 Stärken von Top- und Backspins aktivieren. Und glaubt mir, es gibt nicht befriedigenderes, als zu sehen wie der Ball erst über das Ziel hinausfliegt, doch dank eines "Superbackspins" wieder einige Meter zurückrollt. Da fühlt man sich dann schon ein wenig wie Tiger Woods.

Je nach Spielmodus stehen übrigens auch eine begrenzte Anzahl an Items zur Verfügung, deren Funktion jedoch erst nach Ausprobieren wirklich ersichtlich wird. Kugelwilli lässt den Ball beispielsweise in einer geraden Linie fliegen, was bei engen Höhlen sehr praktisch ist. Die Eisblume lässt den Ball einige Male auf dem Wasser auftitschen, und der Bob-Omb schleudert ihn in ungeahnte Höhen, bis niemand mehr weiß wo er wieder runterkommen wird.

Multiplayer
Erstmals darf man sein Golfkönnen auch Online mit anderen Mitspielern messen! Die Auswahl hier fällt aber im Vergleich zum umfangreichen Einzelspieler eher konservativ aus, es gibt Ranglistengames und Weltturniere, die man mit Fremden oder Freunden bestreiten kann.

Der Golfplatz darf natürlich auch lokal betreten werden, jedoch nur wenn jeder Spieler ein Modus besitzt, Download-Play gibt es hier leider nicht.

Übrigens macht auch vor Nintendo der "Fortschritt" nicht halt, und so bietet der japanische Konzern insgesamt 3 DLC-Pakete zum Preis von je 5,99€ an, in denen sich je 18 neue Löcher in zwei Kursen und ein neuer Charakter befinden. Ohne den DLC erwarten euch aber auch immerhin 126 Löcher in 10 Kursen.

Test von:
Jan B.


Mario Golf: World Tour ist ein überdurchschnittliches Golfspiel im Mario Universum, welches genug Golffinesse erfordert um herausfordernd und motivierend zu sein, und gleichzeitig abgedreht und bunt genug ist um Spaß zu machen. Somit sind sowohl Golf-Neulinge als auch Profis an der richtigen Adresse.

Zu beanstanden sind nur die eigentümliche Separierung der Spielmodi für Solospieler, und der DLC-Wahn der mittlerweile auch Nintendo fest im Griff hat.



  • Spielmodivielfalt
  • abwechslungsreiches Kurs-Design
  • Online- & Offlinemultiplayer
  • viel Sammelbares
  • 3 Steuerungsvarianten



  • nervige Oberwelt im Palastclub
  • kostenpflichtige zusätzliche Kurse










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu Mario Golf: World Tour


Mario Golf World Tour
Mario Golf World Tour
Mario Golf World Tour
Mario Golf World Tour
Mario Golf World Tour


Werbung

Partner
SEGA-Portal Blog - 44.449 Klicks Gamefreax.com - 36.889 Klicks The Video Game Critics - 43.533 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.235 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 995 Klicks Gaming with Benn - 20.399 Klicks HolsteinMedien - 41.843 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein