Donkey Kong Country Tropical Freeze

Donkey ist zurück und hat auch Diddy, Dixie und Cranky Kong im Gepäck! | Nintendo Wii U | 28.02.2014 - 12:16:20

Genre: Jump´n´Run
Entwickler: Retro Studios
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 2
Sprache: Deutsch
Erschienen: 21.02.2014 (Wii U)
                    
   


Donkey Kong Country Tropical Freeze
Donkey ist zurück und hat auch Diddy, Dixie und Cranky Kong im Gepäck!

Donkey Kong sitzt mit seinen Liebsten vor einer Bananentorte und feiert seinen Geburtstag, als das Unheil seinen Lauf nimmt. Weder Diddy Kong, noch Dixie Kong, noch Cranky Kong ahnen, dass vor ihrer Tropeninsel ein Wikingerschiff voller „Viehkinger“ sitzt. Die beschwöhren einen riesigen Eisvogel herbei, der die Insel unter eine dicke Eisschicht legt. Durch den Angriff werdet ihr auf eine etwas abliegende Insel geschleudert. Das hält euch aber nicht davon ab, den Kampf anzunehmen und eure Heimatinsel wieder zu erobern und von Eis und Schnee zu befreien.

Am Spielprinzip hat sich zunächst wenig geändert. Ihr schlagt euch von Level zu Level durch. Auf eurem Weg könnt ihr nicht nur Bananen sammeln, sondern auch wieder diverse Puzzleteile und die K-O-N-G-Buchstaben. Es lohnt sich dabei erstaunlich oft schon zu Beginn des Levels mal die Landschaft auf eurer linken Seite anzugucken. Darüber hinaus gibt es Figuren, Bilder Musik und Dioramen zu sammeln. Es ist also auf jeden Fall für ausreichende Langzeitmotivation gesorgt. Während der Ablauf also dem Vorgänger sehr ähnelt, kommt direkt zu Beginn eine Neuerung. Ihr könnt neuerdings auch umfangreicher schwimmen. Dafür gibt es nun eine eigens eingeführte Atemleiste. Euer Vergnügen unter Wasser ist also eine zeitliche Grenze gesetzt. Damit euch nicht die Luft ausgeht und ihr ein Leben verliert, müsst ihr entweder immer mal wieder an die Wasseroberfläche oder Luftblasen Unterwasser einsammeln, die aus alten Taucherhelmen heraufsteigen. Die Unterwasserlevel bieten noch mehr Abwechslung, als die Level im Vorgänger.

Es gibt ein paar neue kleine Puzzle. Wie zuvor könnt ihr durch das wilde Affengeklopfe einigen Blumen Bananen oder Puzzleteile entlocken. Neu ist, dass ihr an Wurzeln ziehen müsst, um die sonst unerreichbaren Plattformen zugänglich zu machen oder andere Interaktionen mit der Umwelt herbeizuführen. Gleich geblieben ist, dass euch nach schwierigen Passagen ein Schwein den bisherigen Fortschritt im Level speichert und ihr beim Scheitern dort neu startet. Ihr findet nach einiger Zeit auch wieder Fässer, in denen Diddy oder Dixie oder Cranky auf Doney Kong warten. Nicht nur erlangt ihr dadurch neue Fähigkeiten, sondern auch zusätzliche Herzen. Während ihr euch als Donkey nur einen Fehler leisten könnt, ehe ihr einen neuen Versuch braucht, erhaltet ihr noch zwei zusätzliche Herzen.

Während sich Diddy und Dixie Kong überwiegend gleichen, verändern sie eure Sprungmöglichkeiten auf unterschwiedliche Art und Weise. Während ihr mit Diddy und seinem Jetpack etwas weiter gleitet, könnt ihr mit Dixie wirbelnden Haaren sogar noch ein kleines Stück nach oben gut machen, dafür nicht so weit gleiten. Insofern müsst ihr manchmal abwägen, ob ihr noch die paar zusätzlichen Zentimeter nach oben braucht oder lieber weitere Distanzen zurücklegen müsst. Jedenfalls mit Dixies Hilfe könnt ihr auch noch weiter gegen den Strom antauchen. Durch ihre Haare erhaltet ihr quasi einen Turboantrieb.

Und dann bleibt noch Cranky Kong. Eine wirkliche Neuerung, wenn man beachtet, dass Dixie Kong schon damals in Donkey Kong Country 3 auf dem SNES spielbar war. Mit Cranky Kong auf eurem Rücken habt ihr keine Verlängerung eures Sprungs, anders als mit Diddy oder Dixie Kong. Dafür könnt ihr auf Crankys Stock einen weiteren Sprung ansetzen. Da ihr den Boden dabei nicht berührt, sondern nur der Stock von Cranky, könnt ihr auch über viele Stacheln springen, ohne euch große Gedanken zu machen. Allgemein gilt wie im Vorgänger, dass das Spiel dramatisch schwieriger wird, wenn keiner der Affen-Familie auf eurem Rücken Platz nimmt. Die Sprungmodifikationen, besonders von Diddy und Dixie, geben euch die Chance, bei einem ungenauen Sprung noch mal nachzujustieren.

Seid ihr mit Donkey Kong alleine unterwegs, wird euch kein Fehler vergeben werden. Dieses Modell gab es schon im Vorgänger und ist extrem clever gewählt. Ohne, dass man die Gegner stärker machen muss oder die Anzahl erhöhen, variiert der Schwierigkeitsgrad in jedem Level. Während gerade zu Beginn die Level mit einem Gehilfen der Kong-Familie relativ einfach sind, bekommt man alleine schon Probleme. Wem die Level schwer fallen, der sucht sich eben eine Tonne, in der Diddy, Dixie oder Cranky warten oder kauft sie sich im Item-Shop. Wer meint, ein anspruchsvoller und erfahrener Spieler zu sein, der schlägt sich so durch. So ist das Spiel für viele Spieler leicht zugänglich, bietet aber gleichzeitig noch genug Herausforderungen.

Im 2-Player-Modus kann euer Mitspieler dann direkt Diddy, Dixie oder Cranky spielen. Während Donkey auf den Boden trommelt, um Gegner zu betäuben, holt Diddy die Peanut-Pistole raus, Dixie die Kaugummi-Pistole und Cranky wirft mit Gebissen um sich. Einmal mehr zeigt sich, dass Dixie wirklich mehr das weibliche Gegenstück zu Diddy ist, ohne zu große Unterschiede, während der heimlich Star der Donkey-Kong-Reihe, Cranky Kong, diverse Neuerungen beiträgt.

Eine weitere Neuerung ist die Kong-Spezialfähigkeit. Während ihr euch durch ein Level schlagt, füllt sich eure Kong-Leiste immer mehr. Drückt ihr bei voller Kong-Leiste auf dem GamePad den L- oder R-Knopf, verwandelt ihr alle Gegner, die gerade auf dem Bildschirm zu sehen sind, in ein Item, beispielsweise doppelte Herzen oder Bananenmünzen. Sehr praktisch in Momenten, wo euch gerade ohnehin viele Gegner nach dem Leben trachten.

Für kleine Boni fordern euch wieder die kleinen Sammelleveln. In denen müsst ihr innerhalb von 30 Sekunden möglichst alle Bananen einsammeln. Dabei gibt es diverse Sprungplattformen, die euch zwar einerseits erst ermöglichen die Bananen zu erreichen, andererseits aber auch sehr beweglich sind und ihr daher abstürzen könnt. Nur wenn ihr alle Bananen innerhalb der Zeit einsammelt, könnt ihr noch ein weiteren Bonus einsammeln, beispielsweise ein Puzzleteil.

Grafisch hat manes geschafft noch mal zulegen können. Während ja schon der Vorgänger mit einer tollen Grafik beeindruckte, macht gerade die Welt im Hintergrund einen noch schöneren Eindruck. Die Level sind mit einer enormen Detailliebe gestaltet und es gibt Diverses zu entdecken.Dadurch, dass ihr häufig mit Fässern auch mal in den Hintergrund geschleudert werdet, erschließen sich euch die Level nicht nur rein zweidimensional. Die Welten sind in 1080p wirklich ein Augenschmaus.

Auch Funky Kong ist wieder mit von der Partie und betreibt den Item-Shop. Hier findet ihr Hilfen aller Art im Tausch gegen die Bananenmünzen, die ihr im Laufe eines jeden Levels findet. Ob ihr nun häufig allgemein neue Versuche braucht, ob ihr oft in Abgründe stürzt oder mit Gegner kolldiert. Selbst wenn ihr bei den Fahrten mit der Lore Probleme habt: Funky Kong hat für jeden das richtige Item. Auch bei der Puzzlesuche könnt ihr Hilfe erhalten, indem ihr den Papagei Squawks in eure Dienste nehmt. Wer auf Spielehilfen verzichten möchte, wird seine Bananenmünzen dennoch los. Denn mit dem Spielzeugautomat könnt ihr für je fünf Bananenmünzen einige Extras freischalten, zum Beispiel Figuren von Donkey Kong und Co. Doppelte Figuren leider nicht ausgeschlossen. Erinnert stark an Super Smash Bros. und macht auch genausoviel Spaß.

Test von:
Sven S.


Donkey Kong Country: Tropical Freeze macht alles richtig. Es greift die Formel des Vorgängers wieder auf, die den Titel zu einem der besten Spiele für die Wii gemacht hat.

Es gibt anspruchsvolle Level und zwar jede Menge davon. In jedem Level gibt es diverse Sachen zu finden, so dass man einen hohen Wiederspielwert hat, weil viele Puzzleteile wirklich sehr gut versteckt sind. Auch das fortgesetzte Sammeln von Bananenmünzen lohnt sich, weil man damit im Item-Laden viele weitere Extras freischalten kann.

Alles in allem ein absoluter Top-Titel!



  • Riesiger Umfang mit freischaltbaren Extras
  • Herausragendes Gameplay
  • Dixie und Cranky Kong spielbar
  • Liebevolle Grafik in 1080p
  • Komplett auf dem GamePad zu spielen
  • Zeitvergleich online



  • Längere Ladezeiten










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu Donkey Kong Country Tropical Freeze


Donkey Kong Country: Tropical Freeze
Donkey Kong Country: Tropical Freeze
Donkey Kong Country: Tropical Freeze
Donkey Kong Country: Tropical Freeze
Donkey Kong Country: Tropical Freeze


Werbung

Partner
The Video Game Critics - 43.050 Klicks SEGA-Portal Blog - 43.782 Klicks HolsteinMedien - 41.287 Klicks Gaming with Benn - 19.221 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 36.429 Klicks Gamefreax.com - 35.899 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 148 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein