Pokémon X

Die Taschenmonster feiern ihr Debüt auf dem 3DS! | Nintendo 3DS | 26.10.2013 - 18:53:47

Genre: Adventure
Entwickler: Game Freak
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler:
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Erschienen: 12.10.2013 (Nintendo 3DS)
                    
   


Pokémon X

Die Taschenmonster feiern ihr Debüt auf dem 3DS!

(Anmerkung von GPW: Wie immer gibt es zwei Editionen, einmal X und einmal Y, welche sich nur in einigen Pokémonarten unterscheiden. Wir haben für euch Edition X getestet.)

Du willst der Allerbeste sein? Wie keiner vor dir war? Dann komm nach Kalos, die brandneue Welt von Pokémon X/Y! Deren Aussehen orientiert sich übrigens merklich an Europa, speziell an Frankreich, inklusive gefaktem Eiffelturm. Aber wie sollte es anders sein, wird deren Frieden wieder von einer bösen Organisation bedroht. Team Flare nennen sich die orange-liebenden Gesellen, und wollen diesmal nicht einmal die Weltherrschaft. Sie wollen die Welt mit allem Leben für immer und ewig auslöschen! Puh, harter Tobak, aber ein Team von 6 Pokémon wird das sicherlich richten können. Und zwar dein Team.

Der Start ist bekannt: Zur Auswahl stehen wie immer ein Feuer, Wasser, oder Pflanzen-Starter, den ihr euch aussuchen dürft. Kurz danach erhaltet ihr eure ersten Pokébälle, und könnt euch von dort an auf den langen Weg zur Pokémon-Liga machen, um den Champion herauszufordern. Dort zwischen stehen nur 8 Arenaleiter, das bösartige Team Flare und Unmengen an kampfeslustigen Trainern, die euch besiegen wollen!

Soviel neues!
Pokémon X und Y stellen die nun mehr 6. Generation dar, was bedeutet, dass erneut Pokémon hinzugefügt wurden. Im Vergleich zu anderen Teilen der Reihe handelt es sich jedoch um das "kleinste" Update, was die Anzahl der neuen Taschenmonster angeht. Ca. 70 brandneue Kämpfer finden ihren Weg in die neuen Editionen. Diese geringere Anzahl tut dem Spiel aber nur gut, denn bei insgesamt 721 Pokémon verliert man irgendwann den Überblick. Weiterhin gibt es das erste Mal in über 10 Jahren einen neuen Pokémon Typ, den Typ Fee, der besonders stark gegen den mächtigen Typ Drache ist.

Die tollsten Neuerungen sind eigentlich die kleinen Dinge, die das Spielen angenehmer machen. Beispielsweise dass sich jeder Menüpunkt direkt per Touchscreenklick öffnen lässt. Oder das man getragene Items der eigenen Pokémon nun einfach per Touch verschieben kann. Oder dass man den Y-Knopf gleich mit 4 Basis-Items belegen kann. Oder dass man nun überall rennen kann, und draußen automatisch die superschnellen Rollerblades benutzt. Oder das blitzschnelle Speichern. Oder der tolle EP-Teiler, der die EP an alle Teamitglieder verteilt. Oder, oder, oder...Die Liste ist endlos. Die 6. Generation der Pokémon-Spiele spielt sich flüssiger und dynamischer als je zuvor.

Eine der groß beworbenen Neuerungen ist die Mega-Entwicklung. Diese ermöglicht es einer Handvoll ausgewählter Pokémon, sich über ihre finale Entwicklungsstufe hinaus zu entwickeln, was in einem noch stärkeren Pokémon resultiert. Auch das Aussehen verändert sich leicht, wobei jedoch das Kerndesign beibehalten wird. Um die Megaentwicklung ausführen zu können, muss erst der passende Mega-Stein gefunden werden, und dem Pokémon gegeben werden. Lucarios passender Stein heißt beispielweise "Lucarionit" und erhöht im Zuge der Megaentwicklung dessen Angriffswert.

Die Megaentwicklung ist jedoch nicht permanent, sondern kann in jedem Kampf herbeigeführt werden.

Ein Augenschmaus...in 2D
Grafisch haben X und Y einen riesigen Sprung  im Vergleich zum Vorgänger gemacht – Klar, es handelt sich schließlich auch um den ersten 3DS-Teil. Die gesamte Spielwelt wird euch in einer detaillierten Cel-Shading Optik präsentiert, natürlich immer noch von schräg oben, sodass sich das typische Pokémon-Gefühl sofort einstellt. In der größten Stadt der Region, Illumina City, wechselt die Sicht sogar auf eine Third-Person-Perspektive, was dem Spiel aber gar nicht gut tut. Da die Kamera nicht gesteuert werden kann, geht ganz schnell der Überblick in dieser großen Stadt verloren. Aber wiegesagt tritt dies nur in einer Stadt auf, ein Fehler über den man hinweg sehen kann.

Was leider nicht zu entschuldigen ist, ist der größtenteils fehlende 3D-Effekt. Gut, Nintendo 2DS-Besitzern kann das egal sein, alle anderen fühlen sich etwas auf den Arm genommen. Bis auf Kämpfe tritt der 3D Effekt nur sehr selten auf, nur manche Arenen oder Höhlen bekommen einen Tiefeneffekt spendiert. Dabei sieht man dem Spiel an jeder Stelle an, dass es für 3D konzipiert war: Häuser und Landschaften die im Vordergrund erscheinen, Wettereffekte, besonders einfallsreiche Arenen. Ein möglicher Grund für diese Streichung mag gut und gerne an der Technik liegen. Denn viele Kämpfe mit eingeschaltetem 3D ruckeln dadurch schnell, sodass ihr den Regler lieber wieder sofort runter schiebt, um einen flüssigen Kampf genießen zu können.

Natürlich werdet ihr auf eurer Reise auch stets von ohrwurm-artigen Melodien begleitet, die wie eh und je Teil der Stimmung sind. Fröhliche Melodien auf hellbeleuchten Routen und Städten, sowie dunklere Stücke, wenn's an die Erkundung dunkler Höhlen und Geheimverstecke geht.

Tausch mit mir!
Zum Tauschen oder Kämpfen mit Freunden - ob lokal oder via Internet – muss man sich nun nicht mehr ins Pokécenter begeben, stattdessen findet sich ein jederzeit einschaltbares Menü auf dem Touchscreen. Dort seht ihr ob jemand in eurer Umgebung vielleicht gerade Pokémon spielt, und könnt ihn sofort kontaktieren. Ebenfalls werden auch die Personen aus eurer 3DS-Freundesliste angezeigt, und in einer weiteren Kategorie finden sich Bekanntschaften, die ihr im Onlinemodus macht und machen werdet.

Aber das ist noch nicht alles. Ein Buttonklick entfernt, eröffnet sich euch die ganze Welt des globalen Pokémon-Netzwerkes. Dort könnt ihr eure Taschenmonster anbieten, ganz gezielt nach gesuchten Monstern Ausschau halten, Einzel- und Turnierkämpfe austragen, oder einfach mal einen zufälligen Tausch ausführen! Der sogenannte Wundertausch nimmt eines eurer Pokémon und tauscht es mit einem vollkommenen Fremden.  Jedenfalls dürft ihr euch in Pokémon X und Y auf den komfortabelsten Online-Modus in einem Pokémon-Spiel freuen.

Weiterhin befinden sich noch zwei weitere Bildschirme auf dem Touchscreen (ihr könnt mit den L- und R-Tasten durch sie switchen). Zum einen ist da das Feature PokéMonAmi, in dem hier eure Team-Pokémon füttern und streicheln könnt, um deren Zuneigung zu gewinnen. Auch sehr simple Minispiele können hier jederzeit gespielt werden, die aber leider nicht überzeugen.

Etwas spannender ist da schon die letzte Touchscreenfunktion, nämlich das Supertraining. Hier kann man durch sportliche Minispiele die EV-Werte seiner Pokémon erhöhen. EV-Werte sind grob gesagt die Statuswerte der Taschenmonster wie Spezial-Angriff, Verteidigung, Initiative etc. Diese überaus komplizierte Wissenschaft wird durch Supertraining etwas vereinfacht, sodass auch Neueinsteiger einen Draht dazu bekommen können.

Test von:
Jan B.


Pokémon X/Y spielt sich wie ein Best-Of der bisherigen Pokémon Editionen. Und das ist fantastisch! Trotz stark verbesserter Grafik fühlt es sich noch genauso wie Pokémon an, und begeistert dank Taschenmonster aus älteren Generationen, sowie brandneuer, Veteranen und Neueinsteiger gleicher Maßen.

Die Onlinefunktionen sind zahlreich und simpel, der Umfang enorm, und das Gameplay flott und fesselnd. Einziger Kritikpunkt sind die technischen Mängel, wie der spärliche Einsatz von 3D und zeitweiliges Ruckeln, welche das Spiel aber kaum schmälern.




  • riesiger, technischer Sprung
  • optionales, leichteres Leveln
  • schnelle Fortbewegung
  • Pokémon aus allen Generationen
  • hoher Umfang
  • gute Online-Features




  • 3D-Effekt fast nur in Kämpfen
  • öde Minigames
  • Design der neuen Pokémon lässt zu wünschen übrig
  • häufiges Ruckeln in Kämpfen










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu Pokémon X


Pokémon X / Pokémon Y
Pokémon X / Pokémon Y
Pokémon X / Pokémon Y


Werbung

Partner
Gaming with Benn - 20.414 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.459 Klicks Gamefreax.com - 36.895 Klicks The Video Game Critics - 43.540 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 1.007 Klicks HolsteinMedien - 41.850 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.243 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein