ZombiU

London 2012 - Weniger Olympia, mehr Apokalypse mit Zombies! | Nintendo Wii U | 16.12.2012 - 19:15:42

Genre: Horror
Entwickler: UbiSoft
Verlag: UbiSoft
Anzahl Spieler: 1 - 4
Sprache: Deutsch
Erschienen: 30.11.2012 (Wii U)
                    18.08.2015 (PS4)
                    18.08.2015 (XBox One)
                    
   


ZombiU

London 2012 - Weniger Olympia, mehr Apokalypse mit Zombies!

Führt man sich zu Gemüte, dass dieser potentielle Launchhit eine Altersfreigabe von 18 Jahren hat, wird deutlich, dass Nintendo ein wenig gegen das Image der Kinderkonsole arbeiten will. Wie könnt dies besser gelingen, als mit Zombies und viel Blut?!

Ein Story wäre vielleicht nicht schlecht, doch darum schert sich ZombiU leider nicht allzusehr. Der grobe Hintergrund sieht wie folgt aus: Die Londoner Bevölkerung denkt nicht mehr nur an olympische Medaillen, sondern in erster Linie an Menschenfleisch. Ihr seid eine/r der Überlebenden und kämpft fortan um‘s Überleben. Als kleine Hilfe unterstützt euch ein gewisser „Prepper“ über Lautsprecher, aber viel mehr Geschichte gibt es nicht. Das hat jedoch auch einen guten Grund: Wenn es euren Charakter erwischt, wird er zum Zombie. Es gibt kein Zurück und da ihr ganz sicher früher oder später sterben werdet, kann man keine Geschichte um euren Charakter aufbauen. Selbst wenn, wären es eher Kurzgeschichten. ZombiU ist zwar nicht ganz so gnadenlos und tiefgründig wie Dark Souls, aber in mancherlei Hinsicht durchaus ähnlich konsequent. Bekommt euch ein Zombie in seine Griffel, ist es vorbei. Schonungslos, wie in einer möglichen entsprechenden Realität.

Wenn ihr erwischt werdet, startet ihr wieder am Checkpunkt. Leider wieder ohne die bisher gesammelt Ausrüstung. Ihr müsst jedoch nicht alles wieder neu finden, sondern eigentlich nur euer alter Ego finden. Denn dieser hat noch immer den Rucksack mit dem Inventar umgebunden. Nachdem die Zombies euer offenbar nutzloses vorheriges Ich auf ihre Seite gezogen haben, beendet ihr also schnell das Elend, dass ihr eigentlich zu verantworten habt, nehmt die Gegenstände an euch und setzt eure Reise fort.

Wie es sich für Zombie-Titel gehört, ist die Munition knapp und dies gerade zum Beginn sogar sehr. Während Fäuste, Messer und Knüppel sonst nur im Multiplayer zur Erniedrigung der Gegner eingesetzt werden, ist der Cricket-Schläger in ZombiU häufig essentiell. Dabei handelt es sich um Qualitätsware, die nicht bricht und etliche Zombierestleben beendet. Auch die Suche nach Munition ist nicht ohne Gefahr. Denn während ihr auf dem GamePad das Inventar der untersuchten Sache durchstöbert, läuft das Spiel im Hintergrund weiter. Glaubt also nicht, dass der schlurfende Zombie kurz eine Pause einlegt, damit ihr die nötige Munition sammeln könnt.

Das GamePad dient euch also einerseits als Inventar. Auch einige Minispiele finden darauf statt. Beispielsweise müsst ihr mit einem Dietrich ein Schloss öffnen oder einen Zahlencode knacken. Dabei halten sich die Komplexität und Schwierigkeitsgrad jedoch in Grenzen. Auch die Karte befindet sich auf dem GamePad und hat einen integrierten Radar. Dieser zeigt euch alle paar Sekunden die Lebewesen in der Umgebung, ganz gleich ob lebendig oder untot. Darüber hinaus ist im GamePad auch ein Scanner eingebaut. Damit wird euch überhaupt erst angezeigt, wo ihr Items finden könntet. Leider geht ihr ziemlich häufig leer aus. Die Psychologie vom Looting wird hier eher zur Frustration der Spieler verwendet. Umso mehr freut ihr euch, wenn doch mal was sinnvolles zu finden ist.

Kommen wir zum absoluten Pluspunkt von ZombiU: Die Atmosphäre. Das gesamte Setting gelingt extrem gut. Gerade in kleinen Räumen gibt es etliche Schockmomente, die euch vor dem Fernseher zusammenzucken lassen werden. Hinter vielen Ecken lauern Zombies und trachten euch nach dem Leben. Damit ist nicht selten eine plötzliche Attacke verbunden. Auch dient London als tolle Kulisse. Gerade der Tower of London sorgt für eine epische apokalyptische Stimmung. Auch der zwar vom Gameplay her etwas zu häufige Einsatz des Cricketschlägers führt dazu, dass ihr ein gewisses, beklemmendes Gefühl nicht so schnell loswerdet.

Neben dem Einzelspieler gibt es auch einen sehr pfiffigen Multiplayermodus. Neben den Überlebens-/Zombieschlachtmodi gibt es noch eine dritte Variante. Der Spieler mit dem GamePad sieht vor sich die Map auf der mehrere Flagpoints stehen. Nach altbekanntem „Capture-The-Hill“-Prinzip muss ein Spieler in dem Bereich um die Flagge eine gewisse Zeit verweilen, um ihn einzunehmen. Wer zuerst mehrere Bereiche eingenommen hat, gewinnt. Während der Spieler mit Wii-Mote und Nunchuk im Ego-Shooter-Modus rumläuft, hat der Spieler mit dem GamePad eher ein Strategiespiel vor sich. Er kann auf der Karte an verschiedenen Punkten verschiedene Zombies platzieren. Dabei gibt es beispielsweise „herkömmliche“ Schlurfer, aggressive und laufende Zombies und welche, die aus der Entfernung etwas auf den Gegner spucken.

Aufgrund der begrenzten Zombie-Ressourcen muss immer abgewogen werden, welcher Zombie wo hingestellt wird, um zum einen die Gebiete einzunehmen, zum anderen aber auch den Gegner zu behindern. Ein ähnliches Spielkonzept sucht seines gleichen und ist recht gut ausgereift. Aufgrund der etwas wabbeligen Steuerung mit Wii-Mote und Nunchuk richtet sich auch dieses Feature, wie ZombieU insgesamt, eher an fortgeschrittene Spieler. Der Versuch nach einer Runde Nintendo Land mit eher Casual-Gamern noch ZombiU zu spielen, endet ungefähr so schnell wie euer Leben ohne Munition und Cricketschläger.

Grafik:
Es ist grafisch zwar kein Silent Hill und erst recht kein Resident Evil, aber dafür umso blutiger. Dennoch sind gerade bei großflächigen Arealen einige Texturschwächen erkennbar. Auch die Vielfalt der Zombies hätte größer sein können. Aber für einen Nintendotitel schonmal ein Fortschritt. Dennoch bleibt es wohl auch bei der Wii U dabei, dass man als Spieler grafisch einfach Abstriche machen muss.

Sound:
Habt ihr euch schon mal einen Horrorfilm ohne Musik angeschaut? Dann wisst ihr, wie zentral die musikalische Untermalung für dieses Genre ist. Dazu zählt aber auch, dass manchmal gerade keine Musik zu hören ist, sondern nur die Umgebungsgeräusche, vor denen man beginnt Angst zu haben. Dankenswerterweise hat man hier sehr viel richtig gemacht, so dass für ausreichend Gruselstimmung gesorgt ist.

Steuerung:
Wir wissen nicht genau, ob sich seit der Demo auf der GamesCom tatsächlich etwas verändert hat, aber es fühlt sich nun deutlich besser an. Umschauen und zielen funktioniert gut. Die Einbindung der GamePads ebenfalls, wobei man manchmal etwas zu weit in die Mitte des Bildschirms tippen muss. Der Bildschirm ist halt etwas zu groß, um wie beim DS jederzeit alles erreichen zu können.

Im Mehrspielermodus muss man sagen, dass das Spiel als Ego-Shooter mit der Wii-Mote und Nunchuk sehr hektisch ist. Vermutlich ist dies mit dem Pro Controller besser, aber den haben wir leider nicht zur Verfügung gehabt.

Test von:
Sven Schneider


ZombiU ist ein guter, wenn auch nicht überragender Launchtitel. Viele gute Ideen treffen auf etwas zu wenig Story, einige sich wiederholende Abschnitte und kleine grafische Schwächen gepaart mit einigen überlangen Ladezeiten. Es erwartet euch ein äußerst atmosphärischer Titel, dessen Gameplay nicht jedermanns Sache sein wird.

Mit etwas mehr Entwicklungszeit und Kreativität hätte hier durchaus ein absoluter Top-Titel entstehen können. Doch auch so handelt es sich (auch in Anbetracht des Überschaubaren Spieleangebots) um einen Pflichttitel!



  • Wirklich guter, stimmungsvoller Survival-Horror
  • Interessantes Spielprinzip, ein wenig im Stile von Demon/Dark Souls.
  • Grafisch zwar über der Wii, aber noch immer hinter der PS3/XBox360
  • Mehrspielermodus ist ein kleines Juwel
  • Authentische Londoner Umgebung



  • Hat einige Durststrecken wegen Wiederholungen
  • Nahkampf sollte mehr Handlungsmöglichkeiten bieten
  • Viel, viel zu lange Ladezeiten, wie fast überall auf der Wii U










Zusätzliche Informationen:
  
Bilder zu ZombiU


ZombiU
ZombiU
ZombiU
ZombiU
ZombiU


Werbung

Partner
HolsteinMedien - 41.844 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.238 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 997 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.451 Klicks Gaming with Benn - 20.401 Klicks The Video Game Critics - 43.534 Klicks Gamefreax.com - 36.890 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein