Wii Play: Motion

Wii Play Motion geht mit 12 neuen Minispielen in die zweite Runde. Wir stellen alle Spiele vor | Nintendo Wii | 11.07.2011 - 21:44:59

Genre: Partyspiel
Entwickler: ND Cube
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 4
Sprache: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch
Erschienen: 24.06.2011 (Wii)
                    
   


Wii Play Motion geht mit 12 neuen Minispielen in die zweite Runde. Wir stellen alle Spiele vor!

1. Eiscreme Extrem:
Ihr haltet die Wii Move senkrecht und balanciert so die Eiswaffel. Immer mehr Eiskugeln werden aufgestapelt und ihr müsst immer rechtzeitig gegensteuern, während sich die Kugeln bis in den Abendhimmel auftürmen.

Der Modus ist eher kurzweilig, weshalb man mehr Spaß mit dem Softeis haben wird. Hier müsst ihr die Waffel so drehen, dass ein hübsch geformtes Softeis dabei rauskommt. Je nach Umfang und Höhe erhaltet ihr dann Punkte. Lustige Formen garantiert.

2. Auf die Rübe:
Der Jahrmarktklassiker: Aus fünf vorgesehenen Löchern kommen in Abständen Maulwürfe, denen ihr mit einem Quetschhammer ordentlich einheizt. Dabei müsst ihr natürlich darauf achten, dass ihr nicht die ebenfalls auftauchenden Miis trefft, was nämlich ordentlich Abzüge gibt. Auch Maulwürfe versuchen sich, jedoch sehr stümperhaft, mit einem Mii-Bild zu verkleiden.

Ihr haltet die Wii-Mote wiederrum senkrecht und schlagt dann zu, wie mit einem Hammer. Das Spiel wirkt sehr hektisch und ist schwer zu kontrollieren. Zudem gibt es sehr drastische Boni und Abzüge. Für die wahnsinnige Schlacht mit Freunden und Verwandten sicher lustig, für wirkliche Highscores nicht so geeignet.

3. Steine-Flitschen:
Wer sucht nicht gerne am Strand Steine, um sie dann über das Meer oder den See flitschen zu lassen? Hier könnt ihr euch richtig austoben. Aus mehreren Steinen sucht ihr euch jede Runde einen aus, haltet die Wii-Mote horizontal und flitscht dann den Stein, während ihr B drückt, aus dem Handgelenk. Gerade Anfänger (in diesem Falle meine Mitbewohnerinnen) haben hier einige Probleme. Nicht nur lässt man intuitiv irgendwann den B-Knopf los, sondern der Schwung kommt auch zu selten nur aus dem Handgelenk.

Mit einer höheren Punktzahl bekommt ihr dann auch besondere Steine zur Auswahl, beispielsweise in Herz, Delphin oder Bumerang-Form, die auch besondere Eigenschaften haben.

Im Wettkampfmodus müsst ihr durch goldene Ringe flitschen und dabei den Stein so ausrichten und timen, dass er im Zielfeld liegenbleibt.

Einer der besten Spiele bei Wii Play Motion!
(Habt ihr mehr als 41 Aufditscher? Dann lasst es mich im Forum wissen! ;-))

4. Mii Posenspiel Plus:
Ihr haltet eure Mii hier immer so, wie die Formen es euch vorgeben. Bereits in Wii Play gab es eine ähnliche Version. Eure Miis nehmen bestimmte Körperhaltungen an und dann fliegen sie auf eine Art Schablone zu. Es liegt dann an euch herauszufinden, wie der Mii sich drehen und wenden muss, um unbeschadet durch die Schablone zu kommen.

5. Meisterschütze:
Bereits in Wii Play gab es den Schießstand. Wiederum schießt ihr euch den Weg frei, indem ihr Ballons, Zielscheiben, Enten und auch UFOs vom Himmel holt. Das Kombosystem ist der Schlüssel zum Erfolg. Trefft ihr mit mehreren Schüssen hintereinander jeweils ein Ziel, so addiert sich eure Score nach und nach hoch. Insofern schlägt genaues Zielen die Button-Smasher meist.

Ihr zielt auf den Bildschirm und schießt mit A oder B. Zielt ihr an den Rand oder nach oben, könnt ihr euch umschauen. Das verzieht leider etwas und erschwert das Zielen. Dennoch eine lustige Angelegenheit.

6. Flummiland:
Im Flummiland müsst ihr Diamanten sammeln. Das klingt leichter, als es ist und ist noch schwieriger zu beschreiben. Ihr neigt euren Mii immer so, wie der Sprungwinkel sein soll. Der Boden federt euch dann in die anvisierte Richtung. Drückt ihr im Sprung den A-Knopf, schwebt ihr schnell in die Richtung eurer Füße. Habt ihr genug Diamanten gesammelt, zeigt sich das Levelziel, in dass ihr euch dann begeben könnte. Es gewinnt also, wer schnell genug Diamanten sammelt, um so schnell ins Ziel zu gelangen.

Die Steuerung ist sehr eigenwillig, aber das Hüpfen macht durchaus Spaß.

7. Flippige Wippe:
Ihr haltet die Wii-Mote horizontal zwischen den Händen, wie eine Luftpumpe für das Schlauchbot. Die Wii-Mote stellt eure Wippe dar. Ihr müsst sie schnell, aber mit gezielter Intensität kippen, um die Kugeln in Richtung der Zielscheiben zu befördern. Fällt euch eine Kugel runter, gibt es Minuspunkte. Das leicht träge Spielprinzip kann ziemlich frustrierend sein, macht aber nach ein wenig Übung richtig Spaß. Leider gibt’s hierbei keine Highscores, aber Schadenfreude ist garantiert.

8. Gruselvilla:
In der Gruselvilla müsst ihr quasi im Trüben hinter euch fischen, um die Geister zu finden. Dabei hilft euch der Lautsprecher an jeder Wii-Mote. Je näher ihr einem Geist kommt, desto schneller piept es. Dann müsst ihr den Geist greifen und zum Bildschirm hin ziehen. Seid ihr zu mehreren, könnt ihr auch gemeinsam auf die Jagd gehen und so die starken Geistern schneller schwächen.

9. Windiger Wettlauf:
Der Wind machts. Ihr zielt auf den Bildschirm und habt dabei den Wind im Rücken. Drückt ihr den A-Knopf, spannt ihr den Regenschrim auf und beschleunigt durch den Wind sehr schnell auf euren Rollerblades. Zieht ihr die Wii-Mote hoch, könnt ihr sogar springen. Auf der Rennbahn müsst ihr schneller als euer Gegner ins Ziel kommen oder so viel mehr Juwelen unterwegs gesammelt haben, dass ihr den Zeitvorsprung des Kontrahentens ausgleichen könnt.

Das Spiel ist relativ schnell, aber schnell zu erlernen. Auch hier ist Schadenfreude garantiert.

Als weitere Modi stehen zum Beispiel der Weitsprung zur Verfügung. Fangt ihr den Wind richtig ein und springt im rechten Moment ab, sind der Sieg und Highscore zum greifen nahe.

10. Schatzsuche:
Wiederum haltet ihr die Wii-Mote waagerecht, um in modischen Tauchanzügen nach Schätzen zu bergen. Wie eine Kette um einen Stab wickelt ihr euch den Weg mit den Schätzen nach oben. Gerade im Multiplayer-Modus muss man sich hier gut abstimmen, um nicht unterwegs die ganzen Schätz zu verlieren. Im Einzelspielermodus werden die Level mit der Zeit wirklich schwierig und herausfordernd, selbst für geübte Spieler.

Witzige Ausnahme: Dieses Spiel soll man ohne Handgelenksschlaufe spielen, weil sich diese sonst nur verdreht und verheddert.

11. Luftiges Treiben:
Ihr fächert mit der Wii-Mote eure Ballons durch einen Parcours. Hier ist Ausdauer gefragt, denn mit der Zeit wird das Gewedel mit der Wii-Mote wirklich anstrengend. Wer sich verheddert oder zu langsam ist, wird von Vögeln angegriffen und verliert teilweise seine 3 Ballons. Habt ihr keine Ballons mehr, scheidet ihr jedoch nicht aus, sondern müsst nur weiter vorne neu anfangen. Insgesamt etwas viel Mühe und Anstrengung für mittelmäßigen Spaß. Eine Karte wäre zudem hilfreich gewesen, dafür sind die Level aber auch echt umfangreich.

12. Raumstation:
Raumstation ist das schwierigste Spiel. Die Wii-Mote stellt ein Raumschiff dar, welches an den verschiedenen Knöpfen Düsen hat. Drückt ihr auf die Knöpfe, dann bewegt ihr im schwerelosen Raum euer Raumschiff in die entsprechenden Richtungen. Euer Ziel ist es in meist 5 Minuten die Spitze eures Raumschiffs ans das Ziel zu stoßen.

Insgesamt gibt es 30 Levels, die es wirklich in sich haben. Für Einsteiger vielleicht etwas zu schwierig.

Test von:
Sven Schneider


Zu dem Preis bekommt man ja sonst fast nur eine neue Wii-Mote, aber hier noch dazu 12 Minispielen, von denen einige wirklich gut sind und viel Spaß machen.

Wenn ihr noch nicht 4 Wii-Motes mit integrierter Motion-Controll habt, ein Pflichtkauf!



  • 12 Minispiele inklusive Wii-Mote für den Preis sehr gut!
  • Spiele sind besser als beim Vorgänger
  • es sind auch Herausforderungen für Profis dabei
  • präzise Steuerung



  • Spiele etwas kurzweilig
  • frustrierende Momente










  • Zusätzliche Informationen:
      
    Bilder zu Wii Play: Motion


    Wii Play: Motion - bewegender Spielspaß im Dutzend
    Wii Play: Motion - bewegender Spielspaß im Dutzend
    Wii Play: Motion - bewegender Spielspaß im Dutzend
    Wii Play: Motion - bewegender Spielspaß im Dutzend
    Wii Play: Motion - bewegender Spielspaß im Dutzend


    Werbung

    Partner
    Gaming with Benn - 20.401 Klicks HolsteinMedien - 41.844 Klicks Gamefreax.com - 36.890 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.451 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.236 Klicks The Video Game Critics - 43.534 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 997 Klicks PS4 News
    ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

    Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein