Donkey Kong Country Returns

Wenn man dem Affen die Bananen stielt... | Nintendo Wii | 10.12.2010 - 21:37:48

Genre: Jump´n´Run
Entwickler: Retro Studios
Verlag: Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 2
Sprache: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch
Erschienen: 03.12.2010 (Wii)
                    
   


Donkey Kong Country Returns
Wenn man dem Affen die Bananen stielt...

Nintendo baut auf sein Franchise. Nicht nur Mario, Link und Samus Aran bekommen immer neue Teile, die uns begeistern, sondern auch Donkey Kong. Er hat einen weiten Weg hinter sich, vom Bösewicht im Arcade-Game „Mario vs. Donkey“. Auf dem SNES haben die 3 Teile von Donkey Kong Country viele Spieler zu Recht begeistert. Ein Jump ‚n‘ Run at it’s best.

Was macht ein gutes Jump ‚n‘ Run aus? Sprungpassagen, die gerade so schwer sind, dass man tierisch von sich beeindruckt ist, sie bewältigt zu haben. Viele Items zum Sammeln und ein paar Sachen hinzuzukaufen. Dazu sehr abwechslungsreiche Welten mit packenden Bosskämpfen. Lasst euch gesagt sein, es ist alles dabei!

Wie so oft, wird Donkey im Schlaf um all seine Bananen gebracht. Kaum bemerkt ihr den Schaden, kommt auch gleich eine skurrile Holzpuppe, die auch euch versucht zu hypnotisieren. Zu ärgerlich, dass es bei Donkey Kong jedoch nicht funktioniert und die Holzpuppe erstmal tüchtig prügel bezieht. Sogleich macht ihr euch auf den Weg durch den Dschungel, den Strand, Ruinen, Höhlen, den Wald und mehrere Gebiete.

In jeder Welt gibt es immer noch einen besonderen Weg, den ihr euch mit Bananenmünzen beim alten Cranky Kong erkaufen könnt. Die Münzen findet ihr überall in den Levels verteilt oder wenn ihr ohne Bodenkontakt mehr als zwei Gegnern auf den Kopf springt. Natürlich findet ihr auch ungefähr eine Milliarde Bananen. Jeweils 100 bringen euch ein neues Leben (manch einer sieht den ersten Zusammenhang zu Mario und anderen Jump ‚n‘ Runs..) in Form eines Ballons, an dem ihr nach einem Fehlsprung wieder zurück ins Level segelt. Dazu solltet ihr natürlich auch immer auf der Suche nach den K-O-N-G-Buchstaben und mehreren Puzzleteilen, die in jedem Level versteckt sind. Manche könnt ihr gar nicht verfehlen, bei anderen ist einiges an Kreativität und Spitzfindigkeit von Nöten.

Wie man es aus Donkey Kong-Spielen gewohnt ist, gibt es jede Menge knifflige Situationen, die einiges an Frustrationspotential haben. Selbst wenn man zeitweise mal mehr als 50 Leben auf seinem Konto hat, ist die nächste große Hürde nicht weit entfernt. Dadurch, dass man immer viele Bananen und Bananenmünzen findet, ist sehr befriedigend für alle Sammler. Ihr werdet sie auch brauchen, um genug Leben zu sammeln und ggf. bei Cranky Kong nachzukaufen.

Natürlich müsst ihr euch nicht alleine durchschlagen. Das typische „DK“-Fass ist auch wieder mit dabei und da drin wartet Diddy Kong. Spielt ihr alleine, schwingt er sich auf euren Rücken. Ihr erhaltet zu euren zwei Herzen, zwei weitere durch Diddy Kong und könnt mehr Treffer durch Gegner einstecken. Verliert Diddy seine zwei Herzen, verschwindet er wieder. In der Zwischenzeit reitet er auf eurem Rücken und lässt euch mit seinem Fassjetpack ein wenig schweben. Dadurch könnt ihr genauer und weiter springen.

Im 2-Spieler Modus steigt Diddy dann auch mal von Donkey ab und wird von einem Freund gesteuert. Dann hat Diddy sogar noch eine Erdnusspistole, um Gegner zu betäuben. Insofern hat es eurer Mitspieler eigentlich sogar besser als ihr, weil Diddy zwei weitere Fähigkeiten hat (Erdnusspistole und Jetpack zum Schweben). Auch sonst hat der 2-Spieler-Modus sehr viele Ähnlichkeiten zu dem von New Super Mario Bros.. Verliert ein Mitspieler ein Leben, kann er auf Knopfdruck zurück ins Level schweben und durch Schütteln der Wii-Mote zum Mitspieler, der ihn berühren muss um ihn freizulassen. Sterben beide gleichzeitig, müsst ihr den Level wieder neu beginnen.

Es gibt natürlich auch wieder ein paar tierische Helfer, doch auch neue Transportmittel. Sehr geschickt gemacht ist das Reiten auf dem Raketenfass. Wie der Helikopter-Klassiker unter den Browsergames, steigt ihr durch das Drücken des A-Knopfes und sinkt, wenn ihr nicht mehr drückt. Die Raketenfasslevel sind einige der kniffligsten.

Scheitert ihr sehr oft, könnt ihr „Super Kong“ rufen, der für euch den Level durchspielt, während ihr zuguckt. Dabei erhaltet ihr keinerlei Items und der Level gilt auch nicht als geschafft. Dennoch könnt ihr den folgenden Level so angehen und steckt nicht an einer einzigen Stelle fest. Zuzugucken, wie der Computer den Level spielt, hilft aber nur bedingt, weil es selten daran scheitert, dass man nicht weiß, wie es weitergeht, sondern die Sprünge nicht richtig timen kann.

Sound:
Der Sound hat viele markante, einige alte und immer passende Musikstücke, die ihr nach und nach auch alle freischalten könnt. Sie schwankt zwischen Dschungel-Bongos und guter Laune Tönen.

Steuerung:
Wie immer gibt es verschiedene Möglichkeiten zu spielen. Am meisten zu empfehlen ist natürlich mit Wii-Mote und Nunchuk. Mit dem Nunchuk lauft ihr nach links oder rechts, auf dem A-Knopf wird gesprungen. Mit dem B- oder Z-Knopf greift ihr Lianen und Fässer. Schüttelt ihr die Wii-Mote und den Nunchuk im Stehen, trommelt Donkey Kong typisch auf dem Boden und betäubt so Gegner oder zerstört Steine und Kisten. Schüttelt ihr die Controller, wenn Donkey sich duckt, so pustet er. Damit löscht ihr brennende Gegner, um ihnen dann auf den Kopf springen zu können oder sucht in Pusteblumen nach Bananen und Puzzleteilen.

Test von:
Sven Schneider


Donkey Kong Country Returns macht eigentlich alles richtig. Die Levels und Charaktere sind äußerst liebevoll designt. Wenn ihr euch auch in 2D-Manier bewegt, gibt es verschiedene Tiefenebenen auf denen ihr euch durchschlagen müsst.

Das Spiel ist sehr anspruchsvoll, vor allem, wenn man wirklich alles finden will. Das Spiel ist geprägt von Detailliebe, Frustration und Belohnung.



  • Donkey & Diddy Kong in gewohnter Bestmanier
  • sehr liebevolles Level-Design
  • eine Herausforderung, selbst für Profis
  • präzise Steuerung



  • die Wii ist relativ laut beim Spielen
  • frustrierende Momente










  • Zusätzliche Informationen:
      
    Bilder zu Donkey Kong Country Returns


    Donkey Kong Country Returns
    Donkey Kong Country Returns
    Donkey Kong Country Returns
    Donkey Kong Country Returns
    Donkey Kong Country Returns


    Werbung

    Partner
    Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 148 Klicks Gamefreax.com - 35.901 Klicks HolsteinMedien - 41.287 Klicks Gaming with Benn - 19.221 Klicks The Video Game Critics - 43.050 Klicks SEGA-Portal Blog - 43.782 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 36.429 Klicks PS4 News
    ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

    Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein