Dragon Quest IX: Hüter des Himmels

Auf zu einer Reise in den Himmel! | Nintendo DS | 10.08.2010 - 19:15:08

Genre: Rollenspiele
Entwickler: Level 5
Verlag: Square Enix/Nintendo
Anzahl Spieler: 1 - 4
Sprache:
Erschienen: 23.07.2010 (Nintendo DS)
                    
   


Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
Auf zu einer Reise in den Himmel!

Dragon Quest ist eine Serie die sogar noch älter ist als Final Fantasy, und trotzdem kommt mit Dragon Quest 9 erst der zweite, neu entwickelte Teil der Hauptserie zu uns nach Europa. Und nicht etwa wie Teil 8, mit 3D-Umgebungen und Sprachausgabe, für die PS2, sondern für den Nintendo DS.

Du musst ein Engel sein der aus dem Himmel fiel…

Ihr beginnt euer Abenteuer als individuelle Person, könnt also über Kulleraugen bis hin zu farbigen Stachelfrisuren vieles selber festlegen. Eure Klasse wird jedoch vorgegeben (vorläufig!), und zwar die eines Barden, ein Magiebegabter Kämpfer. Ist alles bereit begleitet euch eine Sequenz in In-Game Grafik ins Spiel hinein und ihr stellt fest, dass ihr ein Anwärter auf den Posten eines sogenannten Hüters des Himmels seid. Inklusive weißen Flügeln!

Doch allzu bald passiert etwas Schreckliches und Mysteriöses, was dazu führt dass ihr ins Land der Sterblichen fallt und noch dazu euren Heiligenschein und eure Flügel verliert!

Bevor die eigentliche Story an Fahrt aufnimmt, gehen jedoch bereits mehrere Stunden ins Land – welches übrigens einen fließenden Tag und Nacht Wechsel bietet –, zudem seid ihr gefühlte 100 Kilometer gelaufen und habt das 5-fache an Dialog gelesen. Doch dann werdet ihr mit einer schicken Anime-Szene belohnt und könnt von nun an eure Reise durch bunte Städte und mehr oder weniger dunkle Dungeons auf der Suche nach 7 Früchten eines Heiligen Baumes beginnen.

99 Level und noch vieeel weiter!

Es gibt viel zu tun im Land der Wehwolfe, Flederkühe und Metallschleime: Jeder Charakter kann 99 Level aufsteigen, es gibt einen Haufen Sidequests zu erledigen, tausende Personen zum Reden und sogar noch mehr Gegenstände zu sammeln, herzustellen und zu kaufen. Jeder Rüstungsgegenstand wirkt sich auf euer tatsächliches Aussehen auf, sodass ihr nie Gefahr lauft, auf immer gleich aussehende Helden zu schauen. Und es gibt viele Kategorien: Kopf, Arm, Brust, Bein, Fuß, Accessoire und natürlich eure Waffe. Auch derer gibt es unzählbar viele, von Kampfhandschuhen über Dolche bis hin zum klassischen Schwert oder Zauberstab.

Sobald ihr eine bestimmte Stadt erreicht habt, könnt ihr dort neue Mitstreiter rekrutieren, auch diese ganz nach eurem Verlangen gestalten und zudem eine Klasse auswählen, wie Kampfkünstler, Dieb, Priester oder Zauberer. Nur ihr seid noch immer ein Barde. Doch keine Angst, im Laufe des Spiels könnt ihr auch die Klasse eures Helden ändern, zu dem Zeitpunkt dann auch in exotische Klassen wie die des Paladin.

Bis zu 3 Kumpanen können euch begleiten und im Kampf zur Seite stehen. Doch Achtung, ihr solltet euch eure 3 Begleiter genauestens aussuchen, denn wenn ihr bei einem Level-15 Zauberer plötzlich auf die Idee kommt, dass ihr nun doch lieber einen Dieb in euer Truppe hättet, geht das Leveln von Vorne los. Und ein Dieb auf Stufe 1 hat es dann, umgeben von höher stufigen Mitstreitern und vor allem Monster, nicht leicht.

Ich bin kein Dragon Quest Veteran, doch die Menschen die es sind, sagen dass das Aufleveln bei fast jedem Teil der Reihe immer ein Kinderspiel ist. Auch bei Teil 9 kann man das sagen. Besonders die sogenannten Metallschleime sind ein wahrer Segen. Die Spezies tritt ausschließlich in Dungeons auf und weist eine enorm starke Verteidigung auf. Ihre Lebenspunkte sind dafür umso niedriger. Besiegt ihr einen oder besser noch, mehrere dieser „Monster“, werdet ihr mit Erfahrungspunkten überschüttet. Da ist schon mal ein Aufstieg um 2 Level drin – Pro Charakter!

Jedenfalls lauft ihr von Stadt zu Stadt, hört euch die Probleme der Bewohner an – die meist damit zu tun haben am Ende einen Bösewicht zu erledigen – und reist schließlich weiter. Während eurer Reise lernt ihr wichtige und skurrile Personen kennen, beispielsweise einen Pirat namens Käpt’n Klaubart, für den ihr von nun an Medaillen sammeln sollt, einen sprechenden Topf der euch bei der Alchemie hilft oder eine braun gebrannte, blondhaarige Fee die nie aufhört zu plappern. Sie ist es auch, die euch dazu anspornt den Menschen zu helfen wo ihr nur könnt, damit die dort oben im Himmel auf euch aufmerksam werden und ihr wieder zurück reisen dürft. Doch selbst dann ist noch nicht Schluss…

Greif an, Son-Goku!

Akira Toriyama sollte allen Manga-Lesern und mittlerweile auch Videospielern ein Begriff sein, schließlich stammt von ihm die weltbekannte Dragon Ball Reihe und er ist ebenfalls für das einzigartige Charakter-und Monsterdesign der Dragon Quest Reihe verantwortlich.

Die Umgebung ist dreidimensional modelliert, das Spielgeschehen wird jedoch von schräg oben gezeigt, sodass nicht die ganze Grafikpracht sichtbar wird. Vermutlich ist dies aber auch die beste Lösung, denn eine 3rd-Person Perspektive hätte die technischen Grenzen des DS sicherlich sichtbar gemacht. An manchen Stellen, meist in Städten, könnt ihr die Kamera leicht nach links und rechts drehen um euch die Umgebung besser ansehen zu können.

Alles in allem sieht das Spiel grafisch wirklich klasse aus, die abwechslungsreichen Gebiete mit grünen Wiesen, bunten Blumenfeldern und Küstenlandschaften tragen ihren Teil dazu bei. Als Soundcomposer wurde wie immer Kōichi Sugiyama eingesetzt, der mit seinen Melodien die Stimmung des Spiel zwar einfängt, doch hier und da ruhig noch eine weitere Komposition hätte dazu fügen können, bei jedem Kampf dasselbe Theme zu hören wird irgendwann langweilig. Jetzt habe ich ein besonders Feature fast vergessen: Schert 1-3 Freunde um euch, die das Spiel ebenfalls besitzen, und kämpft gemeinsam oder beschafft euch Gegenstände um bestimmte Tränke oder Mixturen herzustellen.

Test von:
Jan B


Dragon Quest IX ist ein klassisches Rollenspiel, mit vielen Monstern, Sidequests und Dialogen.

Es ist zwar keine Revolution in der Dragon Quest-Reihe, und das simple Kampfsystem oder die fehlende Hintergrundgeschichte eurer Party-Mitglieder mögen den einen oder anderen abschrecken, doch schlussendlich wird euch das Spiel mit seinem charmanten Design, den abwechslungsreichen Monstern und dem gigantischen Repertoire an Kleidungstücken und Waffen sicherlich für 30, 40, 50 Stunden in seinen Bann ziehen.



  • Sehr umfangreich
  • Hervorragende Übersetzung
  • Angenehme Steuerung
  • Wunderschöner Toriyama-Style
  • Offline Multiplayer



  • Langatmiger Einstieg
  • Repetitives Gameplay










  • Zusätzliche Informationen:
      
    Bilder zu Dragon Quest IX: Hüter des Himmels


    Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
    Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
    Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
    Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
    Dragon Quest IX: Hüter des Himmels


    Werbung

    Partner
    Gamefreax.com - 35.081 Klicks HolsteinMedien - 40.571 Klicks SEGA-Portal Blog - 42.950 Klicks The Video Game Critics - 41.755 Klicks Gaming with Benn - 12.166 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 34.992 Klicks PS4 News
    ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

    Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein