Uncharted 2: Among Thieves

Drake ist zurück und besser denn je! | Sony PS3 | 14.10.2009 - 16:36:18

Genre: Action- Adventure
Entwickler: Naughty Dog
Verlag: Sony
Anzahl Spieler: 1-10
Sprache: Deutsch
Erschienen: 16.10.2009 (PS3)
                    
   


Schatzsucher und unfreiwilliger Actionheld Nathan Drake beglückte uns vor rund zwei Jahren mit einem überraschend-erfrischendem Abenteuer auf der PS3. Die gelungene Mischung aus dem tropischen Setting, hübscher Grafik und dem spannenden Gameplay war damals ein Must-Have für Playstation 3 Besitzer. Der Nachfolger Uncharted 2: Among Thieves setzt allerdings noch höhere Maßstäbe und katapultiert Schatzsucher Drake zum knallharten Kaufgrund für eine PS3. Vorhang auf für die neue Action-Referenz:

Nachdem man sich als Nathan Drake bereits auf die Suche nach dem berühmten spanischen Gold von El Dorado machte und quer durch den südamerikanischen Dschungel reiste, könnte man denken dass er erst einmal genug haben sollte. Doch der symphatische Haudegen erhält ein Angebot, dass er nicht abschlagen kann und begibt sich auf die Spur des berühmten Entdeckers Marco Polo. Dieser erkundete 17 Jahre lang das chinesische Festland und brach im Jahr 1292 mit 14 Schiffen und 600 Passagieren wieder gen Heimat auf. Doch in Venedig traf, der Legende zufolge, lediglich ein Schiff mit 17 Männern ein. Somit dreht sich die Geschichte von Uncharted 2: Among Thieves um die verschollene Fracht und den damit verbundenen Geheimnissen eines mysteriösen Steines, der seinem Besitzer unglaubliche Macht verleihen soll. Ohne euch an dieser Stelle zu spoilern, indem wir zu viel von der Story verraten würden: Die Erzählweise ist dank gekonnt eingesetzten Rückblenden, einer Spur Mystery und tollen Charakteren absolut fantastisch ausgefallen.



Am grundlegenden Gameplay hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel verändert. Der hohe Actionanteil in Form von Schusswechseln mit starken Gegnern überwiegt noch immer den Rätselanteil. Was auffällt ist, dass Drake nun an weitaus mehr Stellen in Deckung gehen kann. Dies war schon in "Uncharted: Drakes Schicksal" absolute Pflicht, wenn man überleben möchte. Gerade zum Ende hin, kommt man mit der Rambo-Taktik überhaupt nicht weiter - wer nicht geschickt hinter Vorsprüngen, Kisten, Mauern oder Zäunen eine kugelsichere Zone aufsucht, erlebt den schnellen Bildschirmtod. Einmal mehr merkt man dass Drake keine übermenschlichen Fähigkeiten besitzt, sondern ein ganz normaler Mensch ist. Naughty Dog ist es gelungen, Nathan durch seinen Charme zum absoluten Sympathieträger zu machen. Man leidet in vielen Situationen mit und spürt die Anspannung des Protagonisten. Gerade der Beginn, der wie ein mitreißender Film wirkt, den man selbst steuern kann, macht eine Sache deutlich: Uncharted 2: Among Thieves schafft es innerhalb weniger Minuten eine so intensive Spannung aufzubauen, wofür viele Top-Titel mehrere Stunden brauchen.

Am grundsätzlichen Waffensystem wurde ebenfalls nur feingeschliffen: Ihr könnt lediglich zwei Waffen tragen, eine Handfeuerwaffe und eine große Wumme. Nathan ist eben keine Kampfsau. Ein Munitionsproblem ergibt sich daraus allerdings eher selten, denn die Waffe jedes gefallenen Gegners lässt sich aufheben. Das Waffenarsenal ist überschaubar ausgefallen, in den meisten Fällen wird man mit einer M4, AK-47 oder der Schrotflinte unterwegs sein. Ebenfalls zur Auswahl stehen Scharfschützengewehre, Panzerfäuste, Armbrüste und Granatwerfer. Zu den Handfeuerwaffen zählen Pistolen, Schrotpistolen und Desert Eagle. Das Zielen funktioniert, wie im Vorgänger, problemlos und geht gewohnt gut von der Hand. Habt ihr euch an eine Deckung gelehnt, könnt ihr wahlweise gezielt oder blind feuern. Letzteres schon eure Gesundheit da ihr schwerer zu treffen seid, dafür ist der Streuradius enorm hoch. Positiv fällt die Neubelegung der Granaten auf, dies ist nun direkt mit einem Druck auf die linke Schultertaste möglich. Auch ansonsten merkt man, dass man die Stärken von Uncharted weiter ausgebaut hat und die Schwächen möglichst ausgemerzt. Die KI beispielsweise wirkt noch cleverer - das gilt für eure Feinde ebenso wie für eure Partner, von denen Ihr in einem Abschnitt sogar drei Stück an eurer Seite habt.

Das Kampfsystem wurde ebenfalls erweitert sodass Nathan insbesondere im Nahkampf abwechslungsreicher agiert. Möchte man lautlos ein gegnerisches Gebiet infiltrieren, darf man seinen Gegner nun lautlos das Genick umdrehen oder sie heimlich ausschalten, wenn sie sich in der Nähe der aktuellen Deckung befinden. Die bekannten Schlagkombinationen, wie etwa viermal die Quadrat-Taste drücken, wurden übernommen und erweitert. Häufig wird nun die Umgebung in das Kampfgeschehen eingebunden, sodass Drake seine Gegner gegen Kisten oder Waschmaschinen schleudert bzw. sie effektiv, mit einer gezielten Bewegung auf ein hartes Objekt, ausschaltet. Befindet sich ein Feind zum Beispiel neben einem Baumstumpf, nimmt Drake daran Anlauf und verpasst ihm einen saftigen Tritt ins Gesicht. Brachial, schmerzvoll und dank hervorragender Animationen umwerfend schön.

Abseits der Action erwarten euch kleinere Rätseleinlagen, die zwar nicht schwer zu knacken sind, euch dafür aber Zeit geben, sich in Ruhe die sagenhafte Umgebung anzuschauen. Zahlreiche Klettereinlagen, noch waghalsiger als im ersten Teil, sorgen ebenfalls für eine gelungene Abwechslung. Das Leveldesign ist so umwerfend, dass es hierbei nie langweilig wird, ein Wiederholungsgefühl kommt zu keiner Zeit auf. Jeder Abschnitt ist einzigartig und so perfekt umgesetzt, dass einem die starke Linearität des Titels nicht negativ auffällt. Darüber hinaus ist es einfach unglaublich, wie viel Liebe zum Detail in den einzelnen Arealen stecken. Man hat das Gefühl als müssten die Entwickler zwanghaft, was hier in keinster Weise negativ gemeint ist, so viele Details wie möglich in das Spiel integrieren. Das fängt bei kleinen Insekten im Dschungelgebiet an und hört bei riesigen, zerstörten, Städten mit enormer Weitsicht auf.



Die Geschichte wird in zahlreichen Zwischensequenzen, teilweise vorgerendert, aber immer in Spielgrafik, weitererzählt und geht in vielen Stellen nahtlos ins Spielgeschehen über. Die deutsche Synchronisation leistet sich hierbei keine Blöße, die flotten Sprüche von Nath wirken auch in der deutschen Version locker und nicht zu aufgesetzt. Die Erzählweise, auf die ich zu Beginn bereits eingegangen bin, schafft es stets den Spieler bei Laune zu halten und motiviert regelrecht zum Weiterspielen. Apropos: Wer Uncharted gespielt hat, erhält je nach Fortschritt einen zusätzlichen Bonus in Form von virtuellen Dollars. Diese sammelt man ebenfalls im Laufe des Einzelspielerabenteuers durch das Finden von Schätzen. Nachdem man den Titel das erste Mal beendet hat, lassen sich hiermit neue Kleidungsstücke, Grafikfilter, Waffen oder witzige Features kaufen. So kann man das Spiel beispielweise in Sepia-Farben, ohne Schwerkraft und in Zeitlupe genießen - wer will darf Drake dabei auch noch neu einkleiden und ihm zum Beispiel eine vergoldete Pistole in die Hand drücken. Wie man sieht, sind hier zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten der Bonusfeatures möglich. Wem das immer noch nicht reicht, darf das Spiel auch in spiegelverkehrter Perspektive genießen.

Die spitzenmäßige Grafik setzt der Präsentation die Krone auf. Die grandiose Beleuchtung und die zahlreichen eingesetzten Shader, lassen jede Oberfläche absolut fantastisch wirken. Die eingesetzte Naughty Dog Engine 2 fegt wahrlich ein noch nie dagewesenes Grafikfeuerwerk auf euren Fernseher: Ob eine fantastische Dschungellandschaft, ein verschneiter Berg oder eine verregnete Stadt: Uncharted 2 schlägt alle bisherigen Grafikreferenzen. Als ob die detailverliebten Umgebungen nicht schon umwerfend genug wären, hat die Kamera ebenfalls ein entsprechendes Lob verdient. Normalerweise nimmt man die Spielperspektive einfach so hin, doch wäre Uncharted 2 ein Film, wäre der Titel ein klarer Favorit für die Kategorie "Beste Kamera" gewesen. Während der Klettereinlagen, wird automatisch die beste Perspektive gewählt, die das Geschehen samt Landschaft in ein atemberaubendes Bild setzt. Doch nicht nur in schwindelerregenden Höhen, sondern auch im Eifer eines Gefechtes hat man nie das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren. Es fällt mir wahrlich schwer, den Titel gegenwärtig in irgendeiner Weise zu kritisieren.
Eine weitere Überraschung bietet der Multiplayermodus. Als dieser vor einiger Zeit angekündigt wurde, war der Zweifel an einer guten Umsetzung groß. Doch auch hier zeigt Naughty Dog hervorragende Arbeit, denn das Gameplay wurde sinnvoll in die Mehrspielermodi integriert. Neben den bekannten Standards wie Deathmatch, Team-Deathmatch und Last Man Standing sind vor allem die kooperativen Modi spaßig. Ob Capture the Flag oder dem Eroberungs-Modus, in Uncharted 2 spielen sich die bekannten Modi erfrischend anders. Darüber hinaus darf man mit drei Freunden einzelne Koop-Missionen bestreiten, die an den Einzelspielermodus angelehnt sind.


Wer dachte dass Naughty Dog einen einfachen Nachfolger ins Rennen schickt, wird bereits nach wenigen Minuten eines besseren belehrt. Uncharted 2: Among Thieves schafft es innerhalb weniger Minuten eine so intensive Spannung aufzubauen, wofür viele Top-Titel mehrere Stunden brauchen. Hier stimmt einfach alles: Die filmreife Präsentation, die schicke Grafik, das abwechslungsreiche Gameplay und sogar der zu Beginn belächelte Multiplayermodus. Uncharted 3 kann kommen, bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit den vielen freischaltbaren Extras und ein paar Koop-Missionen.




  • Geniale Präsentation
  • Atemberaubende Grafik
  • Gute Synchronisation
  • Abwechslungsreiches Gameplay
  • Super Kamerafahrten!
  • Unterschiedliche Settings
  • Detailliertes Leveldesign
  • Hoher Wiederspielwert
  • Spaßiger Multiplayer
  • Hervorragender Sound (DTS möglich!)




  • Ganz ehrlich? Uncharted 2 war so stimmig, dass man sogar über die Linearität des Leveldesigns hinwegsieht.










  • Zusätzliche Informationen:
      
    Bilder zu Uncharted 2: Among Thieves


    Uncharted 2: Among Thieves
    Uncharted 2: Among Thieves
    Uncharted 2: Among Thieves
    Uncharted 2: Among Thieves
    Uncharted 2: Among Thieves


    Werbung

    Partner
    GPW - PARTNERSHOP - 37.235 Klicks HolsteinMedien - 41.843 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.449 Klicks Gamefreax.com - 36.889 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 995 Klicks The Video Game Critics - 43.533 Klicks Gaming with Benn - 20.399 Klicks PS4 News
    ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

    Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein