Trauma Center: New Blood
Entwickler: Atlus | Publisher: NintendoGenre: Simulation | Link: Offizielle Webseite von Trauma Center: New Blood


Beschreibung

Für alle Wii Fans heißt es jetzt wieder: Gummihandschuhe überstreifen, Skalpell zücken und Leben retten!

Am 7. November erhält „Trauma Center: New Blood“ die Kassenzulassung für Nintendos Heimkonsole. Dann können alle Gamer in der aktuellen Version einer faszinierenden Spielserie ihre medizinischen Kenntnisse unter Beweis stellen, neue Charaktere kennenlernen und in eine spannende Story eintauchen. Im Kampf gegen das tödliche Virus Stigma sind im virtuellen Operationssaal erstmals die ko-operativen Fähigkeiten von zwei Spielern gefragt – und natürlich: ruhige Hände und ruhig Blut.

Die jungen Ärzte Markus Vaughn und Valerie Blaylock sind die neuen Charaktere in diesem Spiel, deren Rollen die Spieler übernehmen. Als Mitglieder von Caduceus, einer internationalen Organisation zur Erforschung unbekannter Krankheiten, versuchen sie, eine verheerende Epidemie einzudämmen, die in L.A. durch das Stigma-Virus ausgelöst wurde. Aber bald geht es nicht mehr nur darum, neue Todesfälle zu verhindern, sondern auch darum eine teuflische Verschwörung aufzudecken.

„Trauma Center: New Blood“ stellt die Spieler vor immer neue, packende Herausforderungen, denn ihre Patienten werden von einer Vielzahl tödlicher Krankheiten bedroht. Damit sie dem Sensenmann noch einmal entkommen, müssen die Spieler ein riesiges Arsenal medizinischer Instrumente möglichst geschickt einsetzen. Und jede Operation ist ein Wettlauf gegen die Uhr. Nur wer sie in der festgelegten Zeit erfolgreich beendet, erlebt das nächste Kapitel der spannenden Story. Die angehenden Chirurgen können dabei den Schwierigkeitsgrad bestimmen. Aber Vorsicht: Mit zunehmendem Level haben ihre Fehler schlimmere Folgen und stabilisierende Behandlungen sind weniger wirkungsvoll.

Die Spieler nutzen die Kombination aus der Wii Remote und dem Nunchuk Controller. Dank integrierter Bewegungssensoren ermöglichen sie es, die virtuellen medizinischen Geräte so realitätsnah wie nie zuvor einzusetzen. So lassen sich z.B. beide Controller gemeinsam als Defibrillator nutzen. Zudem lernen die Spieler im zweiten Wii Spiel der „Trauma Center“-Serie ganz neue Behandlungsmethoden wie Herz-Lungen-Reanimation oder Hautverpflanzung.
Wie bei jedem chirurgischen Instrument ist auch bei der Wii Remote absolute Präzision gefragt. Wer kein ruhiges Händchen hat, dem treibt es schnell den Schweiß auf die Stirn. Im Notfall können beide Spiel-Charaktere aber ihre magische „Heilende Hand“ einsetzen. Sie erlaubt es ihnen, die Zeit zu verlangsamen oder die Vitalfunktionen ihrer Patienten zu stabilisieren. Allerdings dürfen sie von dieser Fähigkeit während einer Operation nur ein einziges Mal Gebrauch machen. Ruhe und Geschicklichkeit ist auch bei der Behandlung von Knochenbrüchen angesagt: Nur durch geschicktes Drehen und Wenden der Wii Remote lassen sich die Bruchstellen wieder exakt zusammenfügen.

Erstmals in der Serie können zwei Spieler einander am Operationstisch assistieren. Bei der Vielzahl komplizierter Eingriffe dürfte die helfende Hand eines Freundes oder eines Familienmitglieds immer willkommen sein. Beide haben ihre eigenen Instrumenten-Sets und können so simultan operieren. Und wer möchte, kann seine Highscores über die Nintendo Wi-Fi Connection mit denen anderer Wii Chirurgen auf der ganzen Welt vergleichen.

Die Prognose ist eindeutig: „Trauma Center: New Blood“ wird den Puls jedes Wii Spielers in die Höhe treiben. Denn es ist ein gesunder Spielspaß und eine wirksame Medizin gegen jede Form von Langeweile.



Bildergalerie




Weitere Infos auf G-P-W




Infoleiste




Bewertung:

Noch keine Bewertung



Veröffentlichung
Wii: 07.11.2008





Werbung

Partner
GPW - PARTNERSHOP - 34.842 Klicks HolsteinMedien - 40.511 Klicks Gamefreax.com - 35.019 Klicks Gaming with Benn - 11.939 Klicks The Video Game Critics - 41.562 Klicks SEGA-Portal Blog - 42.845 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein