Soundtrack zu Metro: Last Light jetzt vorbestellbar
Allgemein | geschrieben von Volker Zockstein am 14. Aug 2013 um 18:35 Uhr


Deep Silver und Sumthing Else Music Works verschenken Metro-Musik
Soundtrack zu Metro: Last Light jetzt vorbestellbar

Deep Silver und Sumthing Else Music Works gaben heute bekannt, dass der offizielle Soundtrack zu Metro: Last Light ab sofort auf der Website von Sumthing Else, über iTunes und bei anderen digitalen Händlern vorbestellt werden kann. Der Soundtrack wurde von Aleksey Omelchuk komponiert und enthält mehr als sechzig Tracks, in denen die düstere und unheimliche Atmosphäre des hochgelobten Ego-Shooters eingefangen wird.

Die digitale Veröffentlichung enthält vier Bonus-Tracks der studioeigenen Metal-Band 'Aranrut' von 4A Games, die von den Spielern bereits in der Spielwelt entdeckt werden konnten, wenn sie die versteckten Kassettenspieler in der Spielwelt gefunden hatten.

Der Soundtrack soll am 3. September weltweit erscheinen, Fans können ihn jedoch bereits jetzt vorbestellen und sich Teile davon bei Sumthing.com über https://www.sumthing.com/p/metro-last-light/, sowie bei iTunes und anderen Musikhändlern wie Amazon.com anhören.

Als Bonus verschenken Sumthing Else und Deep Silver fünf atmosphärische Tracks wie Artjoms bekanntes Thema 'Echoes of the Past'. Die Gratis-Tracks können auf Sumthing.com heruntergeladen werden: https://www.sumthing.com/p/metro-last-light/

Weitere Informationen zu Sumthing Else Music Works und allen Videospiel-Soundtracks des Unternehmens gibt es auf www.sumthing.com. Folgen Sie uns auch über Facebook.com/SumthingElseMusicWorks und bei Twitter @SumthingDigital.

"Last Light's world-building is the equal of [Bioshock] Infinite's astonishing journey..." - EDGE

„dringt tief in unser Spannungs- und Atmosphärezentrum vor“ - GameStar 86/100, Gold-Award

„Visuell äußerst beeindruckender Höllenritt“ – Gameswelt 85/100, Technik- und Sound-Award

„Der Trip in die U-Bahn lohnt sich! Packend, intensiv und wunderschön“. – Spieletipps (88/100)

„Eine solche Atmosphäre ist mir seit "Silent Hill" nicht mehr untergekommen. ‚Last Light‘ ist mehr als die Summe seiner Gameplay-Teile und ein einzigartiger Abstieg in die menschlichen Abgründe.“ – Giga 9/10

Über Metro: Last Light
In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist überall die 'First Edition'-Box von Metro: Last Light im Handel, die den beliebten Ranger-Modus und weitere Extras enthält. Der Ranger-Modus ist besonders für Metro-Veteranen empfehlenswert und bietet die ultimative Herausforderung: Der anzeigefreie Spielbildschirm bietet den Spielern ein realistischeres Erlebnis, so dass sie noch authentischer in die tödlichen Gefechte eintauchen können, in denen sie mit drastisch reduzierter Ressourcen, wie Munition und Sauerstoff, um ihr Überleben kämpfen müssen. Das Ranger-Paket beinhaltet die russische „AKSU“ als Bonus-Waffe und 100 Schuss Munition in Vorkriegs-Militärqualität, mit denen die Spieler ihre Startausrüstung anpassen können. Zusätzlich werden Käufer der 'First Edition' mit einer weiteren Bonus-Waffe , dem leichten Maschinengewehr „SDK“, belohnt.

Der First-Person-Shooter Metro: Last Light wurde vom ukrainischen Studio 4A Games entwickelt. Im Jahr 2034 hat ein Atomkrieg die Welt in eine postapokalyptische Ödnis verwandelt. In Moskau haben die ehemaligen Bewohner der Stadt in den Tunneln der Metro eine neue Heimat gefunden. In den Katakomben kämpfen sie um ihr Überleben und wehren sich gegen Horden von grausamen Mutanten, die aus der toxischen Atmosphäre entstanden sind, und andere Gruppierungen, die verzweifelt versuchen, die wenigen verbleibenden bewohnbaren Gebiete an sich zu reißen. Während der Kampf wütet, suchen sie auch nach einer vernichtenden Waffe, die ihr Schlüssel zum Sieg sein könnte. Ein Bürgerkrieg ist unausweichlich. In dieser dunklen Zeit schlüpfen die Spieler in die Rolle Artyoms und werden zum letzten Licht der gesamten Menschheit.

Die Geschichte von Metro: Last Light wurde von Dmitri Gluchowski verfasst, dem renommierten Autor des Romans 'Metro 2033', der als Inspiration für beide Videospiele dient. Gluchowski hat zudem alle Dialoge für Metro: Last Light geschrieben. Seine Romane 'Metro 2033' und 'Metro 2034' wurden weltweit mehr als 2 Millionen mal verkauft. Sein neuestes Buch 'Metro 2035' wird 2013 auch außerhalb Russlands veröffentlicht. Die Filmrechte für Metro 2033 wurden von Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) gekauft und der Film ist bereits in der Entwicklung.

Metro: Last Light ist für PlayStation®3, das Xbox 360® Videospiel- und Entertainment-System von Microsoft und Windows® PC erhältlich.

Weitere Informationen über Metro: Last Light gibt es auf EnterTheMetro.com, bei Facebook.com/MetroVideoGame oder bei Twitter unter @MetroVideoGame.





Werbung



Partner
GPW - PARTNERSHOP - 37.384 Klicks Gaming with Benn - 20.588 Klicks Gamefreax.com - 36.967 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 1.304 Klicks The Video Game Critics - 43.610 Klicks HolsteinMedien - 41.918 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.541 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein