StoryDrive-Konferenz endet mit Teilnehmerrekord
Allgemein | geschrieben von Volker Zockstein am 13. Okt 2012 um 16:15 Uhr


Von Infektionen und gestohlenen Augenblicken:
StoryDrive-Konferenz endet mit Teilnehmerrekord
StoryDrive Festival „Driven by Ideas“ beginnt am Wochenende

Frankfurt, 12.10.2012 - „Writing is simple but not easy“. Dieser Kernsatz von US-Autor Jonathan A. Gottschall zog sich wie ein Motto durch die zweitägige All-Media-Konferenz StoryDrive. Zum dritten Mal hatte die Frankfurter Buchmesse Kreative, Autoren und Manager aus den Branchen Buch, Film und Games eingeladen, die Zukunft der globalen Entertainment- und Medienwelt in Zeiten digitaler Umbrüche zu diskutieren. Die Bandbreite der Referenten reichte von Hollywood-Regisseur Stephen Daldry, Weta Workshop Gründer Sir Richard Taylor, über „Legend“-Autorin Marie Lu bis zu Chillingo-Manager Levi Buchanan.

Mit mehr als 500 registrierten Teilnehmern (plus 20 Prozent gegenüber Vorjahr), 25 Referenten aus Deutschland, Europa und Übersee in 14 Veranstaltungen war die Konferenz erfolgreicher denn je. „Die Rekordbeteiligung zeigt: Wir treffen mit unserem Format StoryDrive den Nerv der Zeit“, sagt Konferenzleiterin Britta Friedrich. „Wir befinden uns in einer Epoche, in der die Digitalisierung von Medien und Inhalten sowie die Verschmelzung der Branchen in eine neue, professionalisierte Phase eintritt. Hier setzt StoryDrive an und thematisiert nicht nur fachtheoretisch neue Formen des Geschichtenerzählens, sondern vor allem ganz praxisbezogen Geschäftsmodelle, Finanzierungsfragen, Kooperationsstrategien. Kurz: Es geht hier um Wissenstransfer und Lerneffekte.“

Vorbild Tolstoi
Höhepunkte des ersten Konferenztages waren die Auftritte von US-Autor Jonathan Gottschall und Levi Buchanan, Senior Manager of Partner Relations von Chillingo/Electronic Arts (USA). Gottschall, Autor des vielbeachteten Buches „The Storytelling Animal“ führt den russischen Dichter Lew Tolstoi an, um seine Vision des modernen Storytellings als evolutionären Vorgang vorzustellen. Tolstoi habe bereits im 19. Jahrhundert das Schreiben als eine Art Infektion bezeichnet. Oder, wie es Gottschall in seinem Vortrag ausdrückte: „Es geht darum, die Leser mit den Ideen des Autors zu infizieren.“

Storytelling goes mobile, so die zentrale Botschaft von Chillingo-Manager Levi Buchanan. Die neuen mobilen Technologien würden zu verändertem Konsumverhalten führen. Darauf müsse sich das heutige Storytelling einstellen und Inhalte passgenau für mobile Geräte und ihre Nutzer anbieten. Denn „Mobile“ sei mittlerweile eine eigenständige Mediengattung, deren Konsum vorzugsweise in den so genannten „stolen moments“, also z.B zwischen zwei Bus-Stopps stattfinden würde.

Für Furore sorgte der neuseeländische Autor Mark Staufer, der das vermutlich erste echte multimediale und multidimensionale Buch der Welt „The numinous place“ als Prototyp vorstellte, das Text-, Musik, Comic-, Video- und Social-Media-Elemente interaktiv verknüpft.

Den zweiten Konferenztag prägten die Vorstellungen der internationalen Filmgrößen Stephen Daldry (GB) und Richard Taylor (Neuseeland). Daldry zeigte sich begeistert von seiner Buchmesse-Premiere: „Es ist toll, die Zukunft des Geschichtenerzählens aus so vielen anderen Perspektiven zu erleben. Das Konzept von StoryDrive finde ich absolut stimmig.“

Stimmen zu StoryDrive
Branchenübergreifend stieß diese Ausrichtung auf positive Resonanz. „Die Buchbranche muss lernen, Geschichten auf andere Art zu erzählen. Dabei ist es sinnvoll, auf die Erfahrungen anderer Medienbranchen zurückzugreifen. Wir als Verleger können beispielsweise von der Gamesbranche manches zum Thema Kundenorientierung lernen“, sagt Dr. Helmut Pesch, verantwortlich für E-Publishing bei Bastei Lübbe. Guido Alt, Senior PR Manager Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH, wünschte sich von der Buchbranche ebenfalls „mehr Mut zu Innovationen“. „Die Idee hinter StoryDrive ist genial und einzigartig. Es ist eine phantastische Plattform, die verschiedenen Mediensparten zusammenzubringen“. Philip Schulz-Dyle, TNF Telenorm Film GmbH, München: „Gerade für die Vorbereitung internationaler Produktionen ist eine Konferenz wie StoryDrive enorm wichtig. Hier erfahren wir wertvolle Anregungen, wie weltweit transmediale Projekte gestemmt werden, z.B. über neue Finanzierungs- und Distributionsmöglichkeiten.“

Der Illustrator und Art Director Stian Dahlslett aus Norwegen lobte „das einmalige Konzept“ von StoryDrive. „Für mich als Kreativer, der zwischen den verschiedenen Medienwelten agiert, ist StoryDrive mit der gleichberechtigten Darstellung der verschiedenen Branchen der perfekte Ort.“

Mehr als eine Konferenz: Forum für Business
Positive Resonanz verzeichnete an beiden Tagen das neue Konferenz-Format „Match Making“. In über 500 Einzelgesprächen im Speed-Dating Rhythmus von 10 Minuten trafen sich Anbieter und potenzielle Käufer von Buch-, Film- und Gamesprojekten zum kommerziellen Austausch.

In der StoryDrive Media & Entertainment Area, dem Ausstellerbereich für Unternehmen und Produkte aus den Bereichen Film, Games, Merchandising und Interaktive, präsentierten neun Unternehmen ihre Angebote. Dicht umlagert waren die Ausstellungspremieren von Sony und Nintendo. Zum ersten Mal präsentierte Nintendo - sieben Wochen vor dem offiziellen Verkaufsstart in Deutschland – der breiten Öffentlichkeit die neue Konsole Wii U. Silja Gülicher, Leiterin Pressestelle Nintendo Deutschland, erklärt: „Die Buchmesse ist für uns klassischerweise die Messe, auf der wir unsere pädagogischen Projekte und die Bandbreite an edukativen Spielen, die es für unsere Plattformen gibt, vorstellen können. Zum zweiten Mal schon erweitern wir nun unsere Präsenz im Bildungsbereich um den Bereich StoryDrive – im vergangenen Jahr, um den Nintendo 3DS, dieses Jahr um unsere neue TV-Konsole Wii U vorzustellen. Hier zeigen wir Spiele, die eine Geschichte erzählen, die in eine andere Welt einladen – genau das, was Bücher auch tun. Wir freuen uns sehr über den großen Andrang, das Interesse und die Begeisterung, die uns hier entgegen gebracht werden.“ Ebenfalls weit vor dem offiziellem Verkaufsstart in Deutschland schlug Sony Computer Entertainment hier sein interaktives „Wonderbook“ auf: Via Augmented Reality-Technologie werden hier Geschichten zum Leben erweckt.

Am Wochenende findet erstmalig das StoryDrive Festival für das Publikum statt. Teilnehmer sind Dieter Meier (Yello), Harald Martenstein, Autor Norbert Scheuer, der Designer und Unternehmer Henrik M. Scheper-Stuke sowie Filmemacher Florian Opitz. Das StoryDrive Festival entstand in Kooperation mit Audi. www.buchmesse.de/festival

Die Frankfurter Buchmesse ist mit rund 7.300 Ausstellern aus mehr als 100 Ländern die größte Buch- und Medienmesse der Welt. Darüber hinaus organisiert sie die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen. Mit www.buchmesse.de unterhält sie das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsindustrie: Rund 30.000 Einträge umfasst das Personenverzeichnis für Entscheidungsträger der Buch- und Medienbranche. Frankfurt SPARKS, die Innovationsplattform der Frankfurter Buchmesse, vereint digitale Produkte und Projekte der Branche unter einem Dach, mit dem Ziel, Inhalte und Technologie zusammenzubringen. Die Frankfurt Academy – die neue Konferenzmarke der Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – bietet ganzjährig internationale Kongresse und Fachveranstaltungen an. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Nintendo Wii U
Entwickler: Nintendo
Verlag: Nintendo
Platformen: Wii U
URL: Webseite


Nintendo Wii U Prototype
Nintendo Wii U Finales Tablet
Nintendo Wii U Prototype


Werbung



Partner
SEGA-Portal Blog - 44.550 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 1.310 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.392 Klicks The Video Game Critics - 43.612 Klicks HolsteinMedien - 41.922 Klicks Gaming with Benn - 20.592 Klicks Gamefreax.com - 36.968 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein