Neue Kategorien beim Deutschen Computerspielpreis besonders beliebt
Allgemein | geschrieben von Volker Zockstein am 30. Jan 2015 um 13:12 Uhr


Herausragender Start des neuformierten Preises:
Neue Kategorien beim Deutschen Computerspielpreis besonders beliebt

  • Bereits nach wenigen Tagen über 100 Bewerbungen eingereicht
  • Einreichungsphase läuft noch bis zum 8. Februar

Berlin, 30. Januar 2015: Mit insgesamt 14 Kategorien bildet der neu aufgestellte Deutsche Computerspielpreis 2015 (DCP) die Vielfalt digitaler Spiele besser ab als je zuvor. Dies spiegelt sich auch in den Einreichungen: Noch nie zuvor erreichte der DCP in seiner sechsjährigen Geschichte über 100 Einreichungen in den ersten beiden Wochen der Ausschreibung. Noch bis zum 8. Februar können Spieleentwickler, Publisher, Schüler und Studenten ihr Spiel oder Nachwuchskonzept auf www.deutscher-computerspielpreis.de einreichen. Der DCP ist mit insgesamt 385.000 Euro dotiert.

Benjamin Rostalski vom Awardbüro Deutscher Computerspielpreis kommentiert: „Wir sind überwältigt von der großen Resonanz in der ersten Halbzeit der Einreichungsphase. Um die Preise in den neuen Kategorien „Beste Innovation“, „Beste Inszenierung“ und „Bestes Gamedesign“ gibt es genau wie in den drei internationalen Kategorien erwartungsgemäß den stärksten Wettbewerb. Bis zum 8. Februar stehen wir allen Bewerbern weiter mit Rat und Tat zur Seite.“ Das Awardbüro Deutscher Computerspielpreis ist bei der Stiftung Digitale Spielekultur angesiedelt und unterstützt die drei Träger des Preises, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Branchenverbände BIU und GAME, bei der Vergabe des DCP.

Im Vorfeld der diesjährigen Verleihung haben sich die Ausrichter auf eine stärkere Förderung junger, deutscher Spieleentwickler verständigt. Hierzu wurde die Kategorie „Bestes Nachwuchskonzept“ verändert. Erstmals werden in der Nachwuchskategorie drei Preisträger ausgezeichnet. Zeitgleich wurde das Preisgeld von 35.000 auf nun 60.000 Euro angehoben.

Die Kategorien und Dotierungen des DCP 2015 im Überblick:

  • Bestes deutsches Spiel (75.000 Euro)
  • Bestes Nachwuchskonzept (60.000 Euro, Verteilung: 1. Platz 30.000 Euro, 2. Platz 20.000 Euro, 3. Platz 10.000 Euro)
  • Bestes Kinderspiel (50.000 Euro)
  • Bestes Jugendspiel (50.000 Euro)
  • Beste Innovation (30.000 Euro)
  • Beste Inszenierung (30.000 Euro)
  • Bestes Serious Game (30.000 Euro)
  • Bestes mobiles Spiel (30.000 Euro)
  • Bestes Gamedesign (30.000 Euro)
  • Publikumspreis
  • Bestes Internationales Spiel
  • Bestes Internationales Multiplayer-Spiel
  • Beste Internationale neue Spielwelt
  • Sonderpreis der Jury

Für den diesjährigen DCP können neben Spielen mit Veröffentlichungsdatum im Jahr 2014 erstmals auch Games eingereicht werden, die noch bis zum 30. Juni 2015 erscheinen werden. Detaillierte Informationen zur Einreichung finden Sie auf www.deutscher-computerspielpreis.de. Die Preise werden im Rahmen einer Gala am 21. April in Berlin vergeben, die vom Medienboard Berlin Brandenburg gefördert wird. Zeitgleich findet vom 21. bis 26. April in Berlin die International Games Week Berlin mit Events für die Öffentlichkeit und zahlreichen Veranstaltungen für die Spielebranche statt.

Über den Deutschen Computerspielpreis
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Branchenverbände BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. und GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. vergeben, unterstützt durch die Stiftung Digitale Spielekultur, den Deutschen Computerspielpreis (DCP). Auf der Grundlage unabhängiger Entscheidungen von Fach- und Hauptjurys wird die Entwicklung qualitativ hochwertiger, innovativer sowie kulturell und pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele „Made in Germany“ gefördert.  Ein weiteres wichtiges Kriterium, das über die Prämierung entscheidet, ist zudem Spielspaß. Der DCP wird ab 2015 erstmals in bis zu 14 Kategorien vergeben, um der Vielfalt von Computerspielen gerecht zu werden. Neu dabei sind der Publikumspreis und drei internationale Kategorien. Die Preisgelder werden zur Hälfte vom BMVI und zur anderen Hälfte durch die Branchenverbände zur Verfügung gestellt. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die Gala des DCP 2015 und zahlreiche Veranstaltungen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN, die zeitgleich vom 21. bis 26. April in Berlin stattfindet. Der Ort der Verleihung des DCP wechselt jährlich zwischen München und Berlin. Weitere Informationen im Internet unter www.deutscher-computerspielpreis.de.





Werbung



Partner
GPW - PARTNERSHOP - 37.134 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.346 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 870 Klicks The Video Game Critics - 43.455 Klicks Gamefreax.com - 36.805 Klicks HolsteinMedien - 41.760 Klicks Gaming with Benn - 20.264 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein