Call of Duty: Advanced Warfare DLC Havoc auf Xbox Live verfuegbar
Multi | geschrieben von Volker Zockstein am 28. Jan 2015 um 13:11 Uhr


Call of Duty: Advanced Warfare DLC Havoc ab sofort auf Xbox Live verfuegbar
Vier neue Mehrspieler-Karten, exklusive Waffen und der neue kooperative „Exo-Zombies“-Modus warten auf Fans

München, 27. Januar 2015 – Havoc erscheint heute und ist der erste DLC für den preisgekrönten Action-Blockbuster Call of Duty: Advanced Warfare von Activision. Der Zusatzinhalt steht Besitzern von Xbox One und Xbox 360 Konsolen ab sofort zum Download über Xbox Live bereit.

Call of Duty: Advanced Warfare Havoc lässt Fans einen actiongeladenen Start ins Jahr erleben: Mit vier neuen, einzigartigen Mehrspieler-Karten, dem AE4-Energie-Sturmgewehr und der angepasste Waffenvariante AE4 Widowmaker. Außerdem ist der  spannende, kooperative Spielmodus „Exo-Zombies“ im DLC Paket enthalten. Kurzum: Es wird ein actionreicher Januar!

Die vier neuen, vielseitigen Mehrspieler-Karten in Havoc spielen an außergewöhnlichen Schauplätzen, verteilt rund um den Globus und maßgeschneidert auf die Exoskelett-Fähigkeiten der Protagonisten:

  • Core: Spieler begeben sich in die Wüste Gobi, wo die Ruinen eines nuklearen Fusionskraftwerks die Bühne für ein spannungsgeladenes Kriegsgebiet bilden. Hier warten Schusswechsel auf langen Distanzen zwischen den Trümmern sowie Nahkampf-Gefechte in den Tunneln um die zentrale Turbine. Mit der speziellen Punkteserie der Karte aktivieren Spieler  Dekontaminierungsdrohnen zur Bekämpfung von Feinden.
  • Urban: Brutale, ultraschnelle Gefechte in Dallas Ward 3, einem Mega-Bauwerk der Zukunft, warten auf Spieler: Hier treffen sie in einem wilden Free-For-All-Szenario im Nahkampf aufeinander. Der vertikale Aufbau des modularen Komplexes ist ideal, um alle Möglichkeiten des Exoskeletts voll auszuschöpfen. Bei einem zeitlich festgelegten Ereignis sorgen die Schutztüren dafür, dass sich der Spielablauf und die Sichtlinien der Karte verändern.
  • Sideshow: Im Schatten des Devil’s Tower in Wyoming lässt dieses verlassene Motel mit seinem offenen Aufbau den Gruselfaktor erheblich steigen. Während Spieler in hitzigen Nahkämpfen im Clown-Restaurant aufeinandertreffen, bieten die Bergbau-Anlagen und das umliegende Terrain lange Sichtlinien für Distanzkämpfe. Mit der speziellen Punktserie der Karte aktivieren Spieler die Lichter, Musik und den Zauber des Clown-Schilds und lassen Kanonenkugeln mit Regenbogen-Rauchspuren vom Himmel regnen. Manege auf!
  • Drift: Ein idyllischer Skiort hoch in den Rocky Mountains verwandelt sich in einen festlichen, schwindelerregenden Spielplatz, der die ideale Kulisse für einen wilden Schusswechsel ist. Die gläserne Aussichtsplattform bietet eine schwer umkämpfte Übersichtsposition. Alternativ fahren Spieler eine Runde im Karussell, um vollen 360-Grad-Schaden zu verursachen. Das zeitlich festgelegte Ereignis der Karte kann zum eigenen Vorteil genutzt werden, wenn eine Lawine aus Schnee und Trümmern die Karte verändert und ihnen die Orientierung nimmt, um den Kampf noch hitziger zu gestalten.

Neben actiongeladenen Maps wartet Havoc mit dem spannenden, kooperativen Spielmodus „Exo-Zombies“ auf: Hier lässt sich eine Geschichte aus der Perspektive von vier Mitarbeitern der Atlas Corporation erleben. Für die prominente Besetzung der vier stehen die Hollywood-Größen John Malkovich (RED, Burn After Reading), Bill Paxton (Aliens, Titanic, Edge of Tomorrow), Rose McGowan (Planet Terror, Scream) und Jon Bernthal (Fury, The Wolf of Wall Street). Die vier Darsteller treten mit ihren Stimmen und digitalen Ebenbildern in einem dunklen und filmreifen Szenario auf, das eine völlig neue Erfahrung in Call of Duty: Advanced Warfare bietet. Spieler begeben sich in eine Welt, in der eine DNA-Biowaffe unerwartet eine blutdürstige und unbändige Mutantenhorde entfesselt. Diese infiziert eine geheime Atlas-Forschungseinrichtung und lässt das Personal um sein Leben rennen. Nach einem fehlgeschlagenen Evakuierungs-Versuch bleiben vier Überlebende zurück. Untrainiert und schlecht vorbereitet, müssen sie den bösartigsten Mutanten entgegentreten, die jemals entfesselt wurden.

Call of Duty: Advanced Warfare: Havoc ist ab sofort exklusiv auf Xbox Live zum Preis von EUR 14,49 verfügbar. Der DLC Havoc ist außerdem im Call of Duty: Advanced Warfare Season Pass enthalten. Mit dem Season Pass erhalten Fans alle vier für dieses Jahr geplanten DLC-Erweiterungen zum Sonderpreis von EUR 49,99 – eine Ersparnis von EUR 10,- gegenüber dem einzenen Kauf der vier Erweiterungen. Der Havoc-DLC beinhaltet außerdem, das AE4-Energie-Sturmgewehr und die angepasste Waffenvariante AE4 Widowmaker. Diese kombinieren vielseitige Feuermodi mit rasanter Bewegungsgeschwindigkeit und bester Handhabung.

Call of Duty: Advanced Warfare, veröffentlicht von Activision Publishing, Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Activision Blizzard (Nasdaq: ATVI), wurde von Sledgehammer Games und Raven Software speziell für die Xbox One, dem all-in-one Spiele- und Entertainmentsystem von Microsoft, PlayStation 4 und PC entwickelt und ist auch als digitaler Download erhältlich. Die Versionen für Xbox 360 und dem PlayStation 3 Computer Entertainment System wurden von High Moon Studios entwickelt.  

Call of Duty: Advanced Warfare ist von der USK mit einer Altersfreigabe „ab 18“ eingestuft und ist in Deutschland 100% ungekürzt erhältlich.

Aktuelle Informationen zu Call of Duty gibt es hier: www.callofduty.com, www.facebook.com/callofduty, www.youtube.com/callofduty oder unter @CallofDuty auf Twitter und Instagram.

XBox One
Entwickler: Microsoft Game Studios
Verlag: Microsoft Game Studios
Platformen: XBox One
URL: Webseite


XBox One
XBox One
XBox One


Werbung



Partner
HolsteinMedien - 41.760 Klicks The Video Game Critics - 43.455 Klicks Basislager - Der Laden für Aktive in Ahrweiler - 870 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 37.134 Klicks Gamefreax.com - 36.805 Klicks SEGA-Portal Blog - 44.345 Klicks Gaming with Benn - 20.261 Klicks PS4 News
ps4 festplatte Fitness Versicherungen Autohaus

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein