Games Convention Leipzig Mega-Spektakel
Allgemein | geschrieben von Volker Zockstein am 23. Jul 2008 um 19:11 Uhr


GC - Games Convention
21. bis 24. August 2008
(20. August 2008: exklusiver Fachbesucher- und Medientag)

Leipzig, 23. Juli 2008

GC - Games Convention Leipzig:
Mega-Spektakel mit einem Reigen internationaler Rekorde

- Mehr ausländische Aussteller
- Ein Drittel Flächenzuwachs im GC Business Center
- Spektakuläres multimediales Eröffnungskonzert

Zum siebenten Mal wird Leipzig zum Mekka der internationalen Video- und Computerspielebranche. Vom 21. bis 24. August 2008 treffen sich auf der GC - Games Convention wieder Spieleindustrie, Fachbesucher, Medien - und nicht zuletzt die Gamer. Die aktuelle Ausgabe von Europas Leitmesse für interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment und Hardware wird noch weltläufiger.

"Auch in diesem August wird Leipzig zum Epizentrum des digitalen Universums. Die GC - Games Convention 2008 zeigt sich erneut innovativ, aufregend und global. Wir erwarten mehr internationale Aussteller und Gäste als jemals zuvor", sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Nahezu alle Marktführer der Branche werden in rund vier Wochen auf der europäischen Leitmesse der Video- und Computerspieleindustrie vertreten sein. Rund 500 Unternehmen entzünden auf dem Leipziger Messegelände ein Feuerwerk der Innovationen (2007: 503 Aussteller) - Action, atemberaubendes Spieledesign und avantgardistische Parallelwelten auf 115.000 Quadratmetern.

Aussteller aus bislang 28 Ländern haben sich angesagt, darunter USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Niederlande, Schweden und Russland. "Mit mehr als 250 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren direkt zum Anspielen wird die GC - Games Convention das Spielfieber gehörig anheizen", so Wolfgang Marzin.

Entspannter von 4 nach 5
Ein neues Hallenkonzept erleichtert die Orientierung auf der GC - Games Convention. Im Bereich Software Entertainment in den Hallen 2, 3 und 5 präsentieren Konsolenanbieter sowie führende Publisher die neuesten Video- und Computerspiele. In Halle 4 geht es um Hardware-Neuheiten und Zubehör. Eine neue Verbindungsröhre zwischen den Messehallen 4 und 5 teilt die Besucherströme und sorgt für entspanntere Übergänge. Auf dem großen Freigelände des Neuen Messegeländes lädt der GC Beach Club zu Fun-Sport und zum Chillen ein.

GC Business Center: Fachbesucher-Oase wächst
Das GC Business Center steuert einen Beteiligungsrekord an. "Für einen noch angenehmeren Aufenthalt haben wir den Treffpunkt für Aussteller, Fachbesucher und Journalisten von 30.000 auf 40.000 Quadratmeter ausgebaut", sagt Peggy Schönbeck, Projektdirektorin der GC - Games Convention. Das GC Business Center nimmt in diesem Jahr das komplette Congress Center Leipzig ein, die gesamte Halle 1 sowie die Hälfte der Messehalle 2. In diesem Jahr erwartet es eine erneute Steigerung der Fachbesucher (2007: 12.300 Fachbesucher aus 40 Ländern).

"Außerdem bieten wir in diesem Jahr erstmals das Rundum-Sorglos-Paket Marketplace: Ein komplett ausgerüsteter Gemeinschaftsstand mit Info-Counter, Besprechungslounge, Café-Bar und weiteren Serviceleistungen", so Schönbeck, "die Aussteller können sich ganz auf ihr Geschäft konzentrieren." Speziell für aufstrebende Entwickler ist das Developers Village mit internationalen Gemeinschaftsbeteiligungen in Halle 2 gedacht - unter anderem aus Finnland, Frankreich, Korea, den Niederlanden, Schweden, Singapur sowie Taiwan. Hier können die Aussteller Kontakte zu Publishern knüpfen.

Zum ersten Mal fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die Teilnahme junger deutscher Firmen an der GC - Games Convention als Sprungbrett auf das internationale Parkett. Voraussetzung für diese Förderung ist die Anerkennung der GC - Games Convention als internationale Leitmesse durch das BMWi.

"Level 1 - Spielen lernen" auf der GC family
Als Türöffner in die digitale Spielewelt für Pädagogen, Eltern und Neueinsteiger versteht sich erneut die GC family in Halle 2. Schwerpunkte: kindgerechte Games und das Vermitteln von Medienkompetenz. Die Spiele-Arena lockt unter dem Titel "Level 1 - Spielen lernen" zu interaktiven Wettkämpfen. Besucher testen auf den fünf Spiele-Inseln "Lernen", "Multiplayer", "Kinder", "Jugendliche" und "Familie" aktuelle Lernspiele, Familien- sowie Kindersoftware. Medien-Experten wie Prof. Dr. Hartmut Warkus, Professor für Medienpädagogik an der Universität Leipzig, erklären die Angebote und stehen bei allen Fragen Rede und Antwort.

Spiel als Kunst: GC ART 2008
Gleich vier Ausstellungen der GC ART zeigen in Halle 2 des Leipziger Messegeländes, wie Kunst mit digitalen Spielewelten verschmilzt. "Space Invaders. From Outer Space" von Computerspiele Museum Berlin und GC - Games Convention huldigt dem Klassiker zu seinem 30. Geburtstag. Im Zentrum: Die interaktive Großinstallation "Invaders!" des Künstlers Douglas Edric Stanley - hier steuern die Spieler die virtuelle Kanone mit ganzem Köpereinsatz. Das große Retro-Gaming-Event "History & Culture" entführt in die Vergangenheit des digitalen Spielens - Retro-Clubs aus Deutschland und Frankreich präsentieren Liebhaberstücke der letzten Jahrzehnte. Kreative Möglichkeiten von Computerspielen und neuer Technik zeigen die Sonderschauen "Machinima" und "Digital Beauties". In Workshops können die Besucher selbst aktiv werden.

Schöpfertum der ganz anderen Art offenbart die Schau Casemodding@GC in der Messehalle 4: Einfallsreiche Computer-Bastler stylen die ehemals eintönigen Hüllen ihrer Spielemaschinen mit Acrylglas, Lack oder Lichteffekten zu kleinen Kunstwerken. Mehr als 30 Gamer stellen die phantasievollsten PC-Umbauten vor - und verraten Tricks des Gehäuse-Tunings.

GC Freestyle - das Gamer-Camp
Wenn die Messehallen abends schlafen gehen, ist der Gamer-Tag noch lange nicht vorbei: Im "GC Freestyle - Gamer Camp" auf der Leipziger Festwiese am Zentralstadion - direkt im Herzen der Stadt - lässt sich campen, chillen und weiterdaddeln. Hier finden ab 20. August 2008 mehr als 5.000 Zelte Platz, dazu gibt es DJ-Musik, Fun-Sport sowie kostenfreies W-LAN. Tickets für das "GC Freestyle - Gamer Camp" mit vier Übernachtungen kosten 130 Euro inklusive Dauereintrittskarte für die GC - Games Convention sowie freier Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Messegelände. Den Kurzaufenthalt mit einer Übernachtung plus GC-Tageskarte gibt es für 38 Euro.

Specials: Sonderzüge, Extrabusse, Sonderpreise
Die Deutsche Bahn bringt Aussteller und Fachbesucher für 99 Euro (2. Klasse) und 159 Euro (1. Klasse) von jedem deutschen DB-Bahnhof schnell und bequem zur GC - Games Convention - und zurück. Die Tickets gelten zwischen dem 18. und 26. August 2008 in allen DB-Zügen, auch in ICEs (Hotline: 01805-31 11 53; Stichwort "Games Convention").

Für GC-Tagesausflügler setzt die Deutsche Bahn erneut Sonderzüge ein, sogar mit DJ-Wagen - am 21. August von München, am 23. August von Köln aus. Hin- und Rückfahrt inklusive Messe-Eintrittskarten kosten ab München 79 und ab Köln 69 Euro.

Auch beim Connex heißt es Rail & Play: Das Ein-Tages-InterConnex-Kombiticket bringt GC-Fans von Berlin für 39 Euro nach Leipzig und am selben Tag zurück, inklusive Messeeintritt. Der InterConnex legt sogar Extra-Stopps auf dem Bahnhof Leipzig Messe ein, nur wenige Gehminuten vom Eingang in die Publikumshallen entfernt.

Einen flächendeckenden Busservice organisiert die Leipziger Messe erstmals gemeinsam mit "Connect GC". In über 30 deutschen Großstädten stehen am Messesamstag Reisebusse für die Fahrt nach Leipzig bereit. Ohne Zwischenstopps geht es direkt in das Spiele-Mekka. Voraussetzung: mindestens 50 Anmeldungen pro Stadt. Der Preis des Bustransfers richtet sich nach der Entfernung: Von Berlin zum Beispiel sind für Hin- und Rückfahrt 39 Euro zu zahlen, ab München 56 Euro.

Alle Reiseangebote zur GC - Games Convention unter: http://ww.gc-germany.com/Besucher/Anreise.

Bequemer Einschweben
Während der GC - Games Convention werden auch die Flugverbindungen nach Leipzig ausgebaut, um eine bequeme Anreise aus aller Welt zu unterstützen. Für die Linienflüge sind größere Maschinen im Einsatz. Darüber hinaus werden zusätzliche Charterflüge nach London angeboten.

Furioses Eröffnungskonzert: Video Games Live
Die Kultshow Video Games Live eröffnet am 20. August 2008, 20.00 Uhr, die diesjährige GC - Games Convention in der Arena Leipzig. Ein fulminantes Orchester, ein stimmgewaltiger Chor, gigantische Lichteffekte: Das Spielemusikevent aus den USA feiert in Leipzig Deutschlandpremiere.

Die Besucher erwartet ein musikalisches Großereignis. Das Video Games Live Symphonieorchester unter der Leitung von Jack Wall sowie der 21-jährige amerikanische Star-Pianist Martin Leung spielen Hits aus legendären Games wie "Halo", "Final Fantasy" oder "Tombraider". Parallel zur Musik jagen Spielszenen über eine riesige Leinwand, Schauspieler schlüpfen in die Rollen der digitalen Charaktere und besonders Mutige können sich auf der Bühne im Wettstreit messen. Spezielles Highlight ist eine Lasershow. (Tickethotline: 01805-969000555).

Exklusiver Medien- und Fachbesuchertag
Am 20. August, einen Tag vor Öffnung der Messehallen für das Publikum, können sich Medien- und Branchenvertreter über die Neuheiten informieren und alle Produkte in Ruhe ausprobieren.

Langes Gamer-Wochenende
Am Freitag (22. August) und Samstag (23. August) sind die Ausstellungshallen der GC - Games Convention von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Am Donnerstag (21. August) und Sonntag (24. August) von 9.00 bis 18.00 Uhr.





Werbung



Partner
HolsteinMedien - 24.847 Klicks Radio Hellfire - 25.508 Klicks Gamefreax.com - 21.086 Klicks SEGA-Portal Blog - 26.613 Klicks GPW - PARTNERSHOP - 16.259 Klicks Suckerprod.de Die etwas andere Community - 27.400 Klicks The Video Game Critics - 24.695 Klicks PS4 News
Wichtelgeschenk ps4 festplatte Fitness Apple Watch Versicherungen Autohaus Ghostbusters stream

Startseite Weiterempfehlen Seite zur Startseite machen! Drucken RSS Newsticker Kontakt zum Stein